Harry McClintock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harry McClintock (* 8. Oktober 1882 in Knoxville, Tennessee; † 24. April 1957 in San Francisco, Kalifornien), auch bekannt als Haywire Mac, war ein US-amerikanischer Komponist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

McClintock wurde in Knoxville, Tennessee, geboren, wo er auch aufwuchs. Später zog er nach New Orleans, wo er bereits als Jugendlicher einige seiner späteren Hits schrieb. Inspiriert wurde er von den Landstreichern, genannt „Hobos“ oder „Bums“, deren Geschichten und Alltag McClintock in den Songs verarbeitete. Er wurde als Moderator einer täglichen Kindersendung des Musiksenders KFRC namens Mac and his Gang besonders bei Kindern und Jugendlichen ab Mitte der 1920er-Jahre äußerst populär. Sein bekanntester Song ist Big Rock Candy Mountain. McClintock spielte Ende der 1920er-Jahre für Victor Records weitere bekannte Folksongs wie Hallelujah! I'm A Bum oder den Bum Song ein. Big Rock Candy Mountain wurde 2000 in dem Film O Brother, Where Art Thou? als Eröffnung verwandt.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

LPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Haywire Mac (1950, Cock Records 01124)
  • Haywire Mac (1972, Folkways Recordings 05272)
  • Hallelujah! I'm a Bum (197?, Rounder Records 1009)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]