Hassan Ahmed Younis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hassan Ahmed Younis (arabisch حسن أحمد يونس, DMG Ḥasan Aḥmad Yūnis; * 21. Februar 1943 in al-Mansura) ist ein ägyptischer Politiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hassan Ahmed Younis ist seit 1962 Bachelor of Science, seit 1965 Master of Science und wurde 1985 zum Doktor auf dem Gebiet der Kraftmaschinen an der Ain Schams Universität Kairo promoviert.

Von 1969 bis 1972 wurde er als Systemadministrator beschäftigt, von 1972 bis 1975 wurde er als Programmierer beschäftigt. Von 1975 bis 1978 leitete er den Bau und den Betrieb der thermischen Elektrizitätswerke in Ägypten. Und von 1979 bis 1982 vertrat er schließlich die Egyptian Electricity Authority in den Vereinigten Staaten von Amerika, deren Aufgaben in der Folge das Egypt Commissions National Energy Control Center übernahm.[1]

Von 1983 bis 1988 war er Geschäftsführer der Ägyptischen Elektrizitätsversorgung, und von 1988 bis 1992 war er Generalinspekteur, der Ägyptischen Energieaufsichtsbehörde.[2]

Von März bis November 2001 war er Vorsitzender der Electricity Holding Company zu welcher der operative Teil der ägyptischen Elektrizitätsgesellschaft privatisiert worden war.[3] Er war im universitären Bereich tätig und auf zahlreichen Konferenzen zur Energiepolitik des Mittelmeerraumes.

Am 22. November 2001 wurde er von Husni Mubarak in das Kabinett Abaid als Minister für Elektrische Energie berufen; ein Amt, das er auch in den Kabinetten Nazif, Shafik und Scharaf ausübte und bis zur Ablösung des Zweiten Kabinetts el-Ganzuri durch dessen Nachfolgeregierung innehatte.

Er ist verheiratet und hat drei Söhne.[4]

VorgängerAmtNachfolger
Oct. 9, 1999: Ali Falmi El-Saiedi[5]Ägyptischer Minister für Elektrische Energie
22. November 2001 bis 2. August 2012
Mahmoud Balbaa

[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivlink (Memento des Originals vom 17. März 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/tdworld.com
  2. Archivlink (Memento des Originals vom 12. Juni 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.egyptera.com
  3. Archivlink (Memento des Originals vom 21. November 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.egyptera.com
  4. Archivlink (Memento des Originals vom 3. August 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www2.sis.gov.eg
  5. http://www.allbusiness.com/government/778513-1.html@1@2Vorlage:Toter Link/www.allbusiness.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  6. http://www.presse-francophone.org/index.php/continents/afrique/egypte?gouv=1&symfony=8fd6c07463108998fd4c155b69c8083a