Hassi R’Mel (Laghouat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
حاسي الرمل
Hassi R’Mel
Hassi R’Mel (Algerien)
Hassi R’Mel
Hassi R’Mel
Koordinaten 32° 57′ N, 3° 16′ OKoordinaten: 32° 57′ N, 3° 16′ O
Basisdaten
Staat Algerien

Provinz

Laghouat
Einwohner 16.004 (2008)
Elektrizitätswerk in Hassi R’Mel
Elektrizitätswerk in Hassi R’Mel

Hassi R’Mel ist eine algerische Wüstenstadt im Westlichen Großen Erg in der Provinz Laghouat. Sie ist Distrikthauptstadt. Das bei der Stadt befindliche Ölfeld ist das größte Afrikas und eines der größten Gasfelder der Welt. Die Stadt hatte 2008 16.004 Einwohner, inklusive Umland 22.133 Einwohner.[1]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ölindustrie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt ist stark an das Hassi-R’Mel-Ölfeld gebunden. Hassi R’Mel liegt im Zentrum des Ölfeldes, welches sich von hier aus in etwa 70 km in Nord-Süd- und 50 km in Ost-West-Richtung erstreckt. 1956 wurde das Vorkommen von einem französischen Unternehmen entdeckt und ab 1961 erschlossen.

Hassi R’Mel ist ein wichtiger Knotenpunkt im Pipeline-Netzwerk zwischen Afrika und Europa: Der Ort ist Ausgangspunkt der Pipelines Maghreb-Europa (über Marokko nach Spanien), Medgaz (nach Spanien), Transmed (über Tunesien nach Italien) und GALSI (über Sardinien nach Italien). Hassi R’Mel soll auch Endpunkt der geplanten Trans-Sahara-Pipeline (von Nigeria) sein.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt verfügt über einen Flughafen. Der Flughafen Hassi R’Mel (IATA-code: HRM) liegt 1,6 Kilometer östlich des Zentrums von Hassi R’Mel. Die algerische Tassili Airlines hat hier ihren Heimatflughafen. Sie bietet vor allem Inlandsflüge für die Förderindustrie an.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]
  2. Tassili Airlines. Airline code, web site, phone, reviews and opinions. In: www.airlines-inform.com. Abgerufen am 1. Mai 2016.