Hauptadjutant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo of Swiss Armed Forces.svg
Schweizer Armee
— Hauptadjutant —
Anzug 75/03

Dienstanzug Schulterklappe

Dienstgradgruppe höhere Unteroffiziere
NATO-Rangcode OR-9
Dienstgrad Heer/Luftwaffe Hauptadjutant
Dienstgrad Marine keiner
Abkürzung (in Listen) Hptadj
Besoldungsgruppe CHF 11.50/Tag

Der Hauptadjutant ist ein Dienstgrad der Schweizer Armee (Abk.: Hptadj), den es seit 1. Januar 2004 gibt.

Diesen Grad bekleiden Berufsunteroffiziere, die als Führungsgehilfen der Schulkommandanten amten, sowie höhere Unteroffiziere der Miliz, die im Stab einer Brigade eingeteilt sind.

Berufsunteroffiziere sind einerseits als Führungsgehilfe des Schulkommandanten eingesetzt. Der Hauptadjutant ist die rechte Hand des Kommandanten. Unter anderem ist er Personalverantwortlicher der Schule und Vertrauensperson für die Mitarbeiter aller Kategorien. Er ist für die Weiterentwicklung und Laufbahnplanung des, an der Schule eingesetzten, Personals verantwortlich. Andererseits bekleiden Hptadj verschiedene weitere Funktionen wie Klassenlehrer an Lehrgängen für höhere Unteroffiziere oder Klassenlehrer an der Berufsunteroffiziersschule der Armee (BUSA).

Miliz Hauptadjutanten werden im Brigadestab in den Führungsgrundgebieten 1 (Personelles), 2 (Nachrichtendienst), 4 (Logistik) und 5 (Territorialdienst) eingesetzt. Sie leisten ihren Dienst gemäss einem differenzierten Pflichtenheft.

In Auslandseinsätzen wird er als Master Warrant Officer bezeichnet (MWO). NATO-Rangcode: OR-9.