Haus Bisping

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haus Bisping
Luftbild
Haus Bisping

Haus Bisping ist ein Wasserschloss in der Nähe des münsterländischen Rinkerode, einem Stadtteil von Drensteinfurt.

Heute sind nur noch Teile der Gräfte und das Torhaus aus dem Jahre 1651 erhalten. Das Torhaus lässt die im Münsterland häufig anzutreffende Gestaltung aus rotem Ziegelstein und gelben Sandsteinleibungen der Fenster erkennen.

Die Familie von Galen war seit dem 16. Jahrhundert Besitzerin des Schlosses, der Münsteraner Fürstbischof Christoph Bernhard von Galen wurde dort geboren.

In Sichtweite befindet sich das vollständig erhaltene Wasserschloss Haus Borg.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Haus Bisping – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 51° 50′ 32″ N, 7° 40′ 9″ O