Hauswirtschaftsraum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Hauswirtschaftsraum ist ein Raum in einem Haus oder in einer Wohnung, der zum Verrichten der Hauswirtschaftsarbeit dient. Gängige Tätigkeiten, die in einem Hauswirtschaftsraum verübt werden, sind:

  • Wäschewaschen
  • Wäschetrocknen
  • Bügeln
  • Aufbewahren von Vorräten

Dazu sind meist eine kleine Arbeitsfläche, Waschmaschine, Wäschetrockner, Bügelbrett, Bügeleisen, Staubsauger und andere Reinigungsutensilien, die für die Hausreinigung und die Hauswirtschaft benötigt werden, in dem Hauswirtschaftsraum untergebracht. Oftmals (falls genügend Platz vorhanden) wird der Hauswirtschaftsraum auch als Abstellraum genutzt. Dazu dienen Regale und Schränke als Abstellplatz für Vorräte und Reinigungsmittel. Es bietet sich an, einen Hauswirtschaftsraum einzurichten, um die Geräte und Reinigungsutensilien, die für die Hauswirtschaft benötigt werden, beisammenzuhaben, damit diese nicht in der Wohnung oder dem Haus verteilt sind. In einigen Einfamilienhäusern wird der HWR auch genutzt, um dort Ver- und Entsorgungsanschlüsse einzurichten. Dies ist als bedenklich anzusehen, da so u. a. Absperrhähne und Leitungen zugestellt und unzugänglich sind.