Heike Horstmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Heike Schmidt)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heike Horstmann
Spielerinformationen
Geburtstag 1. September 1971
Geburtsort Plettenberg, Deutschland
Staatsbürgerschaft DeutscheDeutsche deutsch
Körpergröße 1,68 m
Spielposition Rückraum Mitte
Wurfhand rechts
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
00000000 DeutschlandDeutschland TuS Plettenberg
0000 DeutschlandDeutschland SSV Sundern
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
1989–1993 DeutschlandDeutschland VfL Oldenburg
1993–1995 DeutschlandDeutschland TuS Walle Bremen
1995–1998 DeutschlandDeutschland VfL Oldenburg
1998–1999 DeutschlandDeutschland Buxtehuder SV
1999–2005 DeutschlandDeutschland VfL Oldenburg
Nationalmannschaft
Debüt am 29. September 1991
            gegen EstlandEstland Estland
  Spiele (Tore)
DeutschlandDeutschland Deutschland 168 (372)[1]
Vereine als Trainer
  von – bis Verein
2005–2008 DeutschlandDeutschland DHB-Frauen

Stand: 8. Oktober 2014

Heike Horstmann (geb. Schmidt; * 1. September 1971 in Plettenberg) ist eine ehemalige deutsche Handballspielerin, die 168-mal für die deutsche Nationalmannschaft auflief. Nach ihrer aktiven Karriere übernahm sie im Juli 2005 das Co-Traineramt der deutschen Frauen-Nationalmannschaft. Nach der Geburt ihres Sohnes im Jahr 2008 beendete sie diese Tätigkeit.[2]

Erfolge als Spielerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 6. Platz Juniorinnen-WM 1991
  • Deutsche Meisterin, DHB-Pokalsiegerin, Europapokalsieger der Pokalsieger 1994
  • Deutsche Meisterin und DHB-Pokalsiegerin 1995
  • 3. Platz WM 1997
  • 6. Platz EM 1998
  • 9. Platz EM 2000
  • 11. Platz EM 2002
  • 12. Platz WM 2003
  • 5. Platz EM 2004

Erfolge als Co-Trainerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. dhb.de: Nationalspielerinnen, abgerufen am 16. September 2015
  2. nwzonline.de: Heike Horstmann gibt Traineramt ab, abgerufen am 8. Oktober 2014