Heimatbund Allgäu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heimatbund Allgäu e. V.
(HBA)
Zweck: Verband für Heimatvereine des Allgäus und Mittelschwabens
Vorsitz: Karl Stiefenhofer
(1. Vorsitzender)
Gründungsdatum: 7. Dezember 1948
Mitgliederzahl: ca. 8.000
Sitz: Kempten (Allgäu),
Westendstraße 21
Website: www.heimatbund-allgaeu.de
Geschäftssitz des Heimatbundes Allgäu in Kempten

Der Heimatbund Allgäu e. V. (kurz HBA) ist der gemeinnützige Dachverband der Vereine, die im Allgäu und Teilen von Mittelschwaben Heimatpflege im weitesten Sinne betreiben (Landschafts- und Naturschutz, Denkmal- und Brauchtumspflege sowie von Tracht, Musik und Laienspiel, Heimatforschung, Museen, Mundart, Tourismus). Er ist der einzige Verband, der das Allgäu und weite Teile Mittelschwabens über alle Verwaltungsgrenzen hinweg, umfasst. Eingetragen ist er in das Vereinsregister des Amtsgerichts Kempten (Allgäu) (VR 47). Vierteljährlich gibt der Verband sein Mitteilungsblatt Heimat Allgäu heraus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Absichten, einen Verband für Allgäuer Heimatvereine einzuführen, wurden am 23. Februar 1948 getroffen. Es trafen sich unter anderem Alfred Weitnauer und Otto Merkt zu einer Gründungsversammlung, um den damals noch als Heimatdienst Allgäu benannten Heimatverein Kempten umzustrukturieren. Aufgrund von Einschränkungen durch die amerikanische Militärregierung waren Umstrukturierungen nicht möglich, und so entschieden sich die Gründungsväter für die Eintragung des Verbandes als Verein am 7. Dezember 1948. Dem Verband trat auch der Kemptener Ortsverein bei.[1][2]

Bezeichnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der heutige Verband wurde als Verband Heimatdienst Allgäu gegründet und später zum Heimatbund Allgäu. Für Verwirrung sorgt die zeitgleiche ähnliche Bezeichnung des heutigen Heimatvereines Kempten als Heimatdienst Allgäu.

Mitgliedschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Derzeit hat der Verband etwa 34 Mitgliedsvereine im ganzen Allgäu mit zusammen über 8.000 Mitgliedern.

  • Heimatgeschichtlicher Verein Buchenberg e. V.
  • Heimatdienst Buxheim e. V.
  • Heimatdienst Dirlewang e. V.
  • Geschichts- und Heimatverein Eglofs e. V.
  • Heimatpflege Markt Erkheim e. V.
  • Historischer Verein Alt Füssen e. V.
  • Museumsverein Hergensweiler
  • Heimatverein Immenstadt e. V.
  • Heimatverein Kaufbeuren e.V.
  • Allgäuer Burgenverein e. V.
  • Heimatverein Kempten e. V.
  • Volkshochschule & Sing- und Musikschule Kempten (Allgäu) e. V.
  • D'Schellenberger Kisslegg e. V.
  • Heimatdienst Illertal e. V.
  • Heimatdienst Legau
  • Fördergemeinschaft Heimatpflege Leutkirch
  • Heimattag für den Landkreis Lindau (Bodensee) e. V.
  • Heimatverein Marktoberdorf
  • Historischer Verein Memmingen e. V.
  • Arbeitskreis Heimatkunde Obergünzburg
  • Heimatdienst Oberstaufen
  • Heimatverein Pfronten e. V.
  • Heimatverein Ratzenried e. V.
  • Westallgäuer Heimat- und Theaterverein 1947 e. V.
  • Heimatdienst Sonthofen e. V.
  • Burgfreunde Sulzberg e. V.
  • Heimat- und Brauchtumsgruppe Oberberg
  • Altstadt- und Museumsverein Wangen im Allgäu e. V.
  • Arbeitsgemeinschaft Heimatpflege im württembergischen Allgäu
  • Deuchelrieder Heimatverein e. V.
  • Heimatdienst Ottobeuren
  • Heimatverein Wolfertschwenden
  • Westallgäuer Heimatverein e. V.
  • Förderkreis Türkheim e. V.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kemptener Historiker zweifelt Alter des Heimatbundes Allgäu an. In: Allgäuer Zeitung/all-in.de, 19. Januar 2010. (abgerufen am 24. November 2012)
  2. Franz Rasso Böck: 125 Jahre Heimatverein Kempten. In: Allgäuer Geschichtsfreund. Nr. 109, Kempten 2009, ISBN 3-9810073-5-2. S. 20ff.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 47° 43′ 31″ N, 10° 18′ 26″ O