Heinz Nixdorf Institut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heinz Nixdorf Institut (HNI)
Logo
Motto Things that think. – Die Zukunft vorausdenken.
Gründung 1989
Ort Paderborn
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Land Deutschland
geschäftsführender Vorstand Friedhelm Meyer auf der Heide, Ansgar Trächtler, Christoph Scheytt, Volker Peckhaus
Mitarbeiter ca. 150[1]
davon Professoren 9
Website www.hni.uni-paderborn.de

Das Heinz Nixdorf Institut (HNI) ist ein interdisziplinäres Forschungsinstitut der Universität Paderborn. Ziel des Forschungszentrums ist es, die Forschung auf anwendungsnahen Gebieten der Informatik und Ingenieurwissenschaft unter Einbeziehung geistes- und sozialwissenschaftlicher Fragestellungen zu stärken.

Am HNI ist der Sonderforschungsbereich SFB 901 On-The-Fly Computing angesiedelt.[2] In den Jahren 2012 und 2013 promovierten 15 bzw. 24 Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler am HNI.[2] Das Institut tritt als Verlag für wissenschaftliche Schriften auf.[3]

Als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität[4] engagiert sich das HNI in der Lehre in vielen Studiengängen der Universität.

Aus dem Vermögen des 1986 verstorbenen Heinz Nixdorfs wurden die Stiftung Westfalen und die Heinz-Nixdorf-Stiftung gebildet. Das HNI wurde 1989 durch einen Vertrag zwischen der Stiftung Westfalen, dem Land Nordrhein-Westfalen und der Universität Paderborn errichtet.[5] Stiftungsvertreter sitzen auch im Kuratorium des Instituts.[6]

Professoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das HNI-Gebäude

Im August 2017 wirken in und am Institut neun Professoren mit etwa 150 Mitarbeitern.[1]

Assoziierte:

  • Volker Peckhaus (Mitglied des geschäftsführenden Vorstands des HNI), Fachgruppe: Wissenschaftstheorie und Philosophie der Technik

Emeritus:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Eigendarstellung des Instituts, abgerufen am 23. August 2017
  2. a b Jahresbericht des Instituts 2016 (PDF; 33 MB)
  3. Einträge in der Datenbank der Deutschen Nationalbibliothek
  4. Darstellung der Einrichtungen und Institute an der Universität Paderborn
  5. Gründung und Zielsetzung auf der Homepage der Stiftung Westfalen
  6. Organisation des Instituts auf dessen Homepage, abgerufen am 23. August 2017