Heinz Nixdorf Institut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heinz Nixdorf Institut (HNI)
Logo
Motto Things that think. – Die Zukunft vorausdenken.
Gründung 1989
Ort Paderborn
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Land Deutschland
geschäftsführender Vorstand Friedhelm Meyer auf der Heide, Ansgar Trächtler, Christoph Scheytt, Volker Peckhaus
Mitarbeiter ca. 150[1]
davon Professoren 9
Website www.hni.uni-paderborn.de

Das Heinz Nixdorf Institut (HNI) ist ein interdisziplinäres Forschungsinstitut der Universität Paderborn. Ziel des Forschungszentrums ist es, die Forschung auf anwendungsnahen Gebieten der Informatik und Ingenieurwissenschaft unter Einbeziehung geistes- und sozialwissenschaftlicher Fragestellungen zu stärken.

Am HNI ist der Sonderforschungsbereich SFB 901 On-The-Fly Computing angesiedelt.[2] In den Jahren 2017 und 2018 promovierten 16 bzw. 11 Nachwuchswissenschaftler am HNI.[2] Das Institut tritt als Verlag für wissenschaftliche Schriften auf.[3]

Als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität[4] engagiert sich das HNI in der Lehre in vielen Studiengängen der Universität.

Aus dem Vermögen des 1986 verstorbenen Heinz Nixdorfs wurden die Stiftung Westfalen und die Heinz-Nixdorf-Stiftung gebildet. Das HNI wurde 1989 durch einen Vertrag zwischen der Stiftung Westfalen, dem Land Nordrhein-Westfalen und der Universität Paderborn errichtet.[5] Stiftungsvertreter sitzen auch im Kuratorium des Instituts.[6]

Professoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das HNI-Gebäude

Im April 2019 wirken in und am Institut neun Professoren mit etwa 120 Mitarbeitern.[1]

Assoziierte:

  • Volker Peckhaus (Mitglied des geschäftsführenden Vorstands des HNI), Fachgruppe: Wissenschaftstheorie und Philosophie der Technik

Ehrenmitglieder:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Eigendarstellung des Instituts, abgerufen am 23. August 2017
  2. a b Jahresbericht des Instituts 2018 (PDF; 33 MB)
  3. Einträge in der Datenbank der Deutschen Nationalbibliothek
  4. Darstellung der Einrichtungen und Institute an der Universität Paderborn (Memento des Originals vom 31. Mai 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.uni-paderborn.de
  5. Gründung und Zielsetzung auf der Homepage der Stiftung Westfalen
  6. Organisation des Instituts auf dessen Homepage, abgerufen am 23. August 2017