Helmut List

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Helmut O. List (* 20. Dezember 1941 in Graz) ist ein österreichischer Industrieller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

List absolvierte ein Maschinenbaustudium an der Technischen Universität Graz, das er als Diplomingenieur 1967 abschloss. 1966 trat er in die von seinem Vater, Hans List, gegründete Firma AVL List GmbH ein und übernahm deren Führung 1979.

List war auch Initiator und Namensgeber für die Helmut-List-Halle, eine große Veranstaltungshalle in Graz.

List ist mit Kathryn verheiratet und hat vier Kinder.

Auszeichnungen und Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ehrenpromovenden der TH/TU Dresden. Technische Universität Dresden, abgerufen am 5. Februar 2015.
  2. AVL-Chef Helmut List feiert 60er. Artikel vom 16. Jänner 2002, abgerufen am 23. März 2016.
  3. Portal der Stadt Graz -EhrenringträgerInnen. Archiviert vom Original am 6. Juni 2011; abgerufen im 10. November 2011. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.graz.at
  4. http://www.landespressedienst.steiermark.at/cms/beitrag/10146919/374565/@1@2Vorlage:Toter Link/www.landespressedienst.steiermark.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  5. Helmut List geehrt - Karlheinz Töchterle: Sein Motor brachte schon viel Wertvolles zum Laufen - BILD bei OTS vom 11. April 2012 abgerufen am 21. Dezember 2012
  6. Erlass des Präsidenten der Russischen Föderation vom 29. Jänner 2016 N 29 „Über die Auszeichnung mit den staatlichen Auszeichnungen der Russischen Föderation“ (russisch)