Henning Fangauf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Henning Fangauf (* 1954) ist der stellvertretende Direktor des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundesrepublik Deutschland in Frankfurt am Main,[1] Herausgeber von Büchern mit zeitgenössischen Theaterstücken und Verfasser zahlreicher Beiträge zum Theater.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er studierte Germanistik und Geschichte in Hamburg. Von 1981 bis 1989 war er Dramaturg für Schauspiel an den Theatern in Coburg, Osnabrück und Bremen. Der aktuelle Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Förderung der Dramatiker und des internationalen Austausches im Kinder- und Jugendlichtheater. Darüber hinaus veröffentlichte er mehrere Bücher über Schauspiel und Kinder- und Jugendliteratur. Er war Herausgeber der Theater-Bibliothek im Verlag der Heinrichshofen Bucher und gibt im Klett Verlag in der Reihe Taschenbücherei aktuelle Jugendstücke für den Deutschunterricht heraus. Fangauf ist Mitglied des Beirates für die Förderung des Freien Theaters des Landes Hessen und Vorsitzender von ‘Interplay Europe’ e. V., Verein zur Durchführung eines Europäischen Festivals für Junge Dramatiker. Er organisierte die ersten zwei Interplay Europa-Festivals in den Jahren 1995 und 1998 in Deutschland. Für das Goethe-Institut arbeitet Fangauf regelmäßig als Dozent.

Engagements[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. kjtz.de@1@2Vorlage:Toter Link/www.kjtz.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.