Henrik Wager

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Henrik Wager (* 1969 in Manchester) ist ein britischer Rock-, Pop- und Musical-Sänger.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Henrik Wager erhielt seine künstlerische Ausbildung in Birmingham (School of Performing Arts und am Konservatorium). Anschließend tourte er mit der Acapella-Band Flying Pickets durch die Welt, bevor er 2000 nach Deutschland kam, um eine Musik-Produktionsfirma zu gründen und als Songwriter, Produzent und Sänger tätig zu sein, u. a. bei Auftritten mit Stefan Raabs TV-Total-Band Heavytones. Henrik Wager arbeitete mit José Carreras, Lionel Richie und Marti Pellow zusammen und wirkte in dem Hollywood-Film Cousine Bette (1998) mit. Im Musicalbereich und europaweit verkörperte er u. a. die Titelrollen in Jesus Christ Superstar, Jekyll & Hyde und Poe, Frank’n Furter in der Rocky Horror Show, Frederick Trumper in Chess, Ché in Evita und Marc Winner in Gaudí. Neben seinen Bühnenengagements schreibt und produziert er Songs und veröffentlichte ein Solo-Album Confessions. Wager ist Leadsänger in der Elektro-Swing-Band Tape Five und der Progressive-Rock-Band Saris.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soloalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002 – Basta
  • 2005 – Confessions

Flying Pickets[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003 – Next Generation
  • 1996 – Politics of Need
  • 1998 – Vox

Saris[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014 – Until We Have Faces
  • 2017 – Ghosts Of Yesterday

Kooperationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005 – Heavytones No. 01 mit Heavytones
  • 2006 – Swingfood Mood mit Tape Five

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]