Hermias (Apologet)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hermias (auch Hermeias) war ein christlicher Apologet. Er lebte im späten 2. Jahrhundert. Hermias ist nur durch eine kurze, die Lehren der griechischen Philosophen verspottende Schrift bekannt.

Textausgabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jan Fredrik Kindstrand: Hermeias. In: Richard Goulet (Hrsg.): Dictionnaire des philosophes antiques. Band 3, CNRS Éditions, Paris 2000, ISBN 2-271-05748-5, S. 637–639
  • Andreas von DiPauli: Die Irrisio des Hermias (= Forschungen zur christlichen Literatur- und Dogmengeschichte. Bd. 7,2). Schöningh, Paderborn 1907
  • Andreas von DiPauli (Hrsg.): Hermias’ des Philosophen Verspottung der nichtchristlichen Philosophen (= Frühchristliche Apologeten- und Märtyrerakten. Bd. 2). Kösel, München 1913.
  • Kurt Flasch (Hrsg.): Mittelalter (= Geschichte der Philosophie in Text und Darstellung. Bd. 2). Reclam, Stuttgart 1982, ISBN 3-15-009912-9, S. 56–63.
  • Gerhard Loeschcke: Hermias (15). In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band VIII,1, Stuttgart 1912, Sp. 832 f.