Hernani (Eastern Samar)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Municipality of Hernani
Lage von Hernani in der Provinz Eastern Samar
Karte
Basisdaten
Region: Eastern Visayas
Provinz: Eastern Samar
Barangays: 13
Distrikt: 1. Distrikt von Eastern Samar
PSGC: 082610000
Einkommensklasse: unbekannt (1-6)
Haushalte: 1412
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 8.573
Zensus 1. August 2015
Bevölkerungsdichte: 173,5 Einwohner je km²
Fläche: 49,42 km²
Koordinaten: 11° 20′ N, 125° 35′ OKoordinaten: 11° 20′ N, 125° 35′ O
Postleitzahl: 6804
Bürgermeister: Cesar G. Tagon Sr.
Website: Hernani
Geographische Lage auf den Philippinen
Hernani (Philippinen)
Hernani (11° 20′ 0″ N, 125° 35′ 0″O)
Hernani

Hernani ist eine philippinische Stadtgemeinde in der Provinz Eastern Samar.

Baranggays[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hernani ist politisch in 13 Baranggays unterteilt. Die vier Baranggays im Hauptort tragen lediglich Nummern.

  • Barangay 1
  • Barangay 2
  • Barangay 3
  • Barangay 4
  • Batang
  • Canciledes
  • Carmen
  • Garawon
  • Nagaja
  • Padang
  • San Miguel
  • San Isidro
  • Cacatmonan

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hernani wurde um das Jahr 1850 von einem Siedler aus Guiuan mit dem Namen Miguel Candido gegründet. Hernani wurde durch Erlass einer königlichen Anordnung am 4. Januar 1864 eine selbständige Gemeinde.

Am 12. Oktober 1897 wurde Hernani von riesigen Flutwellen getroffen. Mehr als 300 Menschen wurden getötet, öffentliche Gebäude und Häuser wurden zerstört, darunter auch die neugebaute Steinkirche. In der Folge dieser Katastrophe verlegten die Überlebenden den Hauptort an eine sichere Stelle etwa eineinhalb Kilometer landeinwärts, an die Stelle des heutigen Hauptorts.

Gleich nach dem Philippinisch-Amerikanischen Krieg verlor Hernani seine Selbständigkeit als Stadtgemeinde und wurde als barrio (Ortsteil) der Gemeinde Lanang (dem heutigen Llorente) angegliedert. 1912 wurde Hernani durch Verabschiedung eines Regierungserlasses des US-amerikanischen Generalgouverneurs der Philippinen Leonard Wood erneut selbständige Stadtgemeinde.