Hessischer Turnverband

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hessischer Turnverband
Gegründet 1946
Gründungsort Butzbach
Präsident Norbert Kartmann
Vereine 2.139
Mitglieder 592.544[1]
Homepage www.htv-online.de
Der Hessische Turnverband beim Internationalen Deutschen Turnfest 2017.

Der Hessische Turnverband ist der mitgliederstärkste Verband[2] im Landessportbund Hessen mit Sitz in Frankfurt am Main. Hauptamtlicher Geschäftsführer ist Torsten Minninger, Präsident ist Norbert Kartmann.

Der HTV ist der Fachverband für das Turnen im Bundesland Hessen. Sein sportliches Angebot erstreckt sich von leistungsorientiertem Gerätturnen, Trampolin- und Rhönradturnen, Sportgymnastik und Orientierungslauf sowie über breitensportlich orientiertes Turnen, Gymnastik, Aerobic, Leichtathletik, Skilauf, Wandern, Rhönradturnen, und Tanz, bis hin zu den Turnspielen wie Ringtennis, Prellball, Faustball, Rope Skipping und Indiaca. Für die Ausbildung seiner Mitglieder betreibt er das Turn-, Leistungs- und Bildungszentrum Alsfeld.

Zusätzlich zu seinem sportlichen Angebot, bietet der Verband auch eine Abteilung Musik- und Spielmannswesen an und betreibt das Sinfonische Landesblasorchester Hessen.[3] Er ist unter anderem Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Hessischer Musikverbände e.V.

Erfolgreichster Turner des Verbandes auf Bundesebene und an internationalen Wettkämpfen ist Fabian Hambüchen.[3]

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle vier Jahre veranstaltet der Hessische Turnverband das Hessische Landesturnfest, mit jeweils etwa 10.000 Teilnehmern, zuletzt im Juni 2019 in Bensheim und Heppenheim.[3] Für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre veranstaltet die Hessische Turnjugend das Landeskinderturnfest.[4]

Jugendarbeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hessische Turnjugend (HTJ) ist die eigenständige Jugendorganisation des Hessischen Turnverbandes. Ihr gehören insgesamt knapp 242.000 Mitglieder bis 27 Jahren an.[3] Ehrenamtliche Vorsitzende sind Tamara Logemann und Annalena Mickel.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Personen, die sich durch langjährige Mitarbeit um den Turnsport in Hessen verdient gemacht haben, ehrt der Hessische Turnverband durch Verleihung der Friedrich-Ludwig-Weidig-Plakette, die nach dem „hessischen Turnvater“ Friedrich Ludwig Weidig benannt ist.

Turngaue[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verband ist in zwanzig Turngaue untergliedert.[5]

  1. TG Bergstraße
  2. TG Feldberg
  3. TG Frankfurt
  4. TG Fulda-Eder
  5. TG Fulda-Werra-Rhön
  6. TG Kinzig
  7. TG Lahn-Dill
  8. TG Main-Rhein
  9. TG Main-Taunus
  10. TG Mittelhessen
  11. TG Mittellahn
  12. TG Mitteltaunus
  13. TG Nordhessen
  14. TG Oberlahn-Eder
  15. TG Odenwald
  16. TG Offenbach-Hanau
  17. TG Süd-Nassau
  18. TG Waldeck
  19. TG Werra
  20. TG Wetterau-Vogelsberg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Hessischer Turnverband – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mitgliederstatistik 2010 als ZIP-Datei (Memento des Originals vom 10. Januar 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.htv-online.de
  2. Homepage des HTV, abgerufen am 4. März 2011
  3. a b c d Homepage des Landesturnfests, abgerufen am 20. September 2019
  4. Homepage der Hessischen Turnjugend, abgerufen am 3. März 2011
  5. Homepage des HTV, abgerufen am 4. März 2011