Highlands Ranch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Highlands Ranch
Highlands Ranch (Colorado)
Highlands Ranch
Highlands Ranch
Lage in Colorado
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Colorado
County: Douglas County
Koordinaten: 39° 33′ N, 104° 58′ WKoordinaten: 39° 33′ N, 104° 58′ W
Zeitzone: Mountain (UTC−7/−6)
Einwohner: 96.713 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.588,1 Einwohner je km2
Fläche: 61,0 km2 (ca. 24 mi2)
davon 60,9 km2 (ca. 24 mi2) Land
Höhe: 1732 m
Postleitzahlen: 80126, 80129, 80130, 80163
Vorwahl: +1 303, 720
FIPS: 08-36410
GNIS-ID: 1867085

Highlands Ranch ist ein Census-designated place in Douglas County des US-Bundesstaates Colorado. Er hat rund 96.700 Einwohner (Stand: 2010) und ist damit der zwölftgrößte Ort im Bundesstaat Colorado. Die geographischen Koordinaten sind 39° 33′ nördlicher Breite, 39° 33′ westlicher Länge. Die Fläche der Stadt beträgt 61,0 km².

Highlands Ranch

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das heutige Stadtgebiet wurde im Ursprung durch Indianer besiedelt. Das Gebiet war beliebt bei reisenden Stämmen, wie den Ute, Cheyenne und den Arapaho.

1682 nahm der französische Entdecker Robert Cavelier de La Salle das Gebiet in Anspruch und nannte es "Louisiana". Spanier übernahmen das Gebiet 1763 und gaben es 1802 wieder an Frankreich zurück. Der Ort war Teil des Louisiana Purchase Vertrages zwischen den USA und Frankreich im Jahr 1803.

Eine Expedition von Stephen Harriman Long erreichte 1820 das Gebiet.

1859 begann eine rege Besiedlung durch Menschen, die aus der Gegend um Denver stammten. Diese Siedlungen waren aber nicht dauerhaft, das es immer wieder Hochwasser gab. Erst im Jahr 1870 ließ sich der erste offizielle Siedler, Curtis H. Field, nieder.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Highlands Ranch ist Teil der Metropolregion Denver. Im Norden grenzt die Stadt an andere Vororte von Denver, Littleton und Centennial. Im Osten an die Orte Acres Green und Lone Tree. Im Westen befindet sich der Chatfield State Park.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]