Hirvensalmi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hirvensalmen kunta
Wappen Karte
Wappen von Hirvensalmi Lage von Hirvensalmi in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaft: Südsavo
Verwaltungsgemeinschaft: Mikkeli
Geographische Lage 61° 39′ N, 26° 46′ OKoordinaten: 61° 39′ N, 26° 46′ O
Fläche: 746,59 km²[1]
davon Landfläche: 465,39 km²
davon Binnengewässerfläche: 281,20 km²
Einwohner: 2.273 (31. Mär. 2016)[2]
Bevölkerungsdichte: 4,9 Ew./km²
Gemeindenummer: 097
Sprache(n): Finnisch
Website: www.hirvensalmi.fi

Hirvensalmi [ˈhirʋenˌsɑlmi] ist eine Gemeinde in Südostfinnland. Sie liegt westlich der Stadt Mikkeli inmitten der finnischen Seenplatte südlich des Puulavesi-Sees.

Hirvensami wurde als Kirchengemeinde 1851, als politische Gemeinde 1868 von Mikkeli selbständig. Neben dem Kirchdorf Hirvensallmi umfasst sie die Orte Hirvenlahti, Hurrila, Hämeenmäki, Kekkola, Kilkki, Kotkatvesi, Kuitula, Lahnaniemi, Lelkola, Malvaniemi, Merrasmäki, Monikkala, Parkkola, Puukonsaari, Pyörnilä (Björnilä), Pääskynsaari, Pöyry, Ripatti, Suonsalmi, Syväsmäki, Vahvamäki, Vahvaselkä, Väisälä.

Die Pfarrkirche von Hirvensalmi ist ein 1915 nach Plänen von Josef Stenbäck erbauter Granitbau im Stil der finnischen Nationalromantik.

In Pääskyniemi steht das Futuro Nr. 001, das abgesehen von dem Prototyp erste gebaute Futuro. Es handelt sich um ein vorfabriziertes Plastikhaus von 1968, welches vom finnischen Architekten Matti Suuronen entworfen wurde.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung des Wappens: „Im goldenen Schild ein schwarzer Elch mit roten Hufen“.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hirvensalmi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt): Suomen pinta-alat kunnittain 1. 1. 2010 (PDF; 199 kB).
  2. Statistisches Amt Finnland: Bevölkerung der finnischen Gemeinden am 31. März 2016.
Kirche von Hirvensalmi