Hoffmann-von-Fallersleben-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sitz der Hoffmann-von-Fallersleben-Gesellschaft im Schloss Fallersleben

Der Hoffmann-von-Fallersleben-Preis für zeitkritische Literatur ist ein internationaler Literaturpreis, den die Hoffmann-von-Fallersleben-Gesellschaft in Wolfsburg-Fallersleben alle zwei Jahre verleiht.

Sie tut dies zum Andenken an den politischen Dichter des Vormärz August Heinrich Hoffmann von Fallersleben, der in Fallersleben geboren wurde.

Ausgezeichnet werden Autoren, „deren literarisches, historisches oder publizistisches Werk in seinem Sinne eigenständiges Denken beweist und andere dazu ermutigt“ (laut Selbstdarstellung). Die Preissumme in Höhe von 15.000 Euro wird von der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg gestiftet.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolfsburger Allgemeine vom 15. März 2012
  2. Der Standard vom 8. März 2014