Hoher Panzerwels

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hoher Panzerwels
Systematik
Ordnung: Welsartige (Siluriformes)
Unterordnung: Loricaroidei
Familie: Panzer- und Schwielenwelse (Callichthyidae)
Unterfamilie: Panzerwelse (Corydoradinae)
Gattung: Corydoras
Art: Hoher Panzerwels
Wissenschaftlicher Name
Corydoras britskii
(Nijssen & Isbrücker, 1983)

Der Hohe Panzerwels (Corydoras britskii, Syn.: Brochis britskii) ist eine Fischart aus der Familie der Panzer- und Schwielenwelse (Callichthyidae), die im Stromgebiet des oberen Río Paraguay, im gebirgigen Hochland des brasilianischen Bundesstaates Mato Grosso vorkommt.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er kann eine maximale Länge von 9 bis 10 cm erreichen. Im Vergleich zum sehr ähnlichen Smaragdpanzerwels (Corydoras splendens) hat er eine kürzere Schnauze und größere Augen. Oberhalb der Körpermittellinie zählt man beim Hohen Smaragdpanzerwels 26 Knochenplatten (24 bei Corydoras splendens), unterhalb sind es 23 (22 bei Corydoras splendens) und nur eine Knochenplatte (ein bis zwei bei Corydoras splendens) trennt die Rückenflosse von der Fettflosse.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hans-Georg Evers: Panzerwelse. Ulmer Verlag, Stuttgart 1994, ISBN 3-8001-7286-0.
  • Hans-Jochim Franke: Handbuch der Welskunde. Urania-Verlag, 1985.