Hornopirén (Vulkan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hornopiren
Die Stadt Hornopiren und der Vulkan

Die Stadt Hornopiren und der Vulkan

Höhe 1572 m
Lage Liquiñe-Ofqui Graben
Gebirge Anden
Koordinaten 41° 52′ 28″ S, 72° 25′ 53″ W-41.874444444444-72.4313888888891572Koordinaten: 41° 52′ 28″ S, 72° 25′ 53″ W
Hornopirén (Vulkan) (Chile)
Hornopirén (Vulkan)
Typ Schichtvulkan
Letzte Eruption 1835 (?)
Erstbesteigung 1872 durch George Downtown

Der Vulkan Hornopirén befindet sich in den Anden in Chile in der Región de los Lagos. Er gehört zum Liquiñe-Ofqui Graben der auf der westlichen Seite der Anden entlangführt. Der letzte Ausbruch soll 1835 gewesen sein, was aber unbestätigt ist. Der Vulkan ist morphologisch ein relativ junger, vorwiegend aus Basalt und Andesit bestehender Schichtvulkan. Seine Flanken sind größtenteils bewaldet.

Der Name des Vulkans kommt vom spanischen Wort horno für Ofen, und vom Mapudungun Wort für Schnee pirén. Der Name Hornopirén zusammengesetzt Schneeofen.

Der Vulkan befindet sich zusammen mit den Nähe liegenden Vulkanen Apagado (1.210 m) und Yate (Vulkan) (2187 m) im 48.232 Hektar großen Hornopiren Nationalpark.

Weblinks[Bearbeiten]