Hortensia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Hortensia (Begriffsklärung) aufgeführt.

Hortensia (* nach Mitte der 90er Jahre v. Chr.[1]) ist die einzige Frau im antiken Rom, von der namentlich bekannt ist, dass sie öffentlich als Rednerin aufgetreten ist.

Hortensia war die Tochter des Redners und Konsuls Quintus Hortensius Hortalus.

42 v. Chr. hielt sie eine Rede gegen eine von den Triumvirn geplante Sondersteuer für Frauen und erreichte damit, dass die Steuer gesenkt wurde.[2] Eine Abschrift dieser Rede ist bei Appian überliefert,[3] aber wahrscheinlich nicht historisch.

Literatur[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Ihr Vater, geboren 114 v. Chr., war spätestens 91 v. Chr. verheiratet, siehe Cicero, de officiis 3,228.
  2. Valerius Maximus 8,3,3.
  3. Appian: Bürgerkriege 4, 32-34 (engl.)