Hundsberg (Gschwend)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hundsberg
Gemeinde Gschwend
Koordinaten: 48° 54′ 52″ N, 9° 42′ 21″ O
Höhe: 510 m ü. NHN
Fläche: 1,39 km²
Einwohner: 125
Bevölkerungsdichte: 90 Einwohner/km²

Hundsberg ist ein Ortsteil der Gemeinde Gschwend im Ostalbkreis in Baden-Württemberg.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hundsberg liegt ca. 3,5 km südwestlich von Gschwend. Welzheim ist 6,8 km, Kaisersbach 5,2 km und Alfdorf 7,9 km entfernt. Hundsberg liegt ca. 510 m über dem Meeresspiegel. Am Ortsrand an der Hundsberger Sägemühle fließt die Schwarze Rot entlang.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hundsberg ist mit der Buslinie 257 mit Gschwend und Welzheim verbunden. Am Ortsausgang Richtung Gschwend gab es wegen einer heimtückischen Kurve schon unzählige Motorradunfälle und Autounfälle. Durch Hundsberg führt die Landstraße 180. Hundsberg hat Vier Straßen - die Sandlandstraße, der Mühleweg, die Sonnenhalde und die Hundsberger Sägemühle. Um die Mittagszeit herrscht am meisten Verkehr.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Hundsberg leben 125 Menschen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Sehenswürdigkeit ist die Hundsberger Kapelle und die Hundsberger Sägemühle. Die Sägemühle wurde zwischen 1500 und 1600 erbaut. Früher wurde die Mühle noch mit Wasserkraft angetrieben. 2005 wurde zuletzt das Mühlenrad ausgetauscht. Heute wird die Mühle elektrisch betrieben.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Mühlenwanderweg, der an der Hundsberger Sägemühle vorbeiführt. Die Hundsberger Kapelle ist noch nicht fertiggestellt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]