Hundskopf (Karwendel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hundskopf
Blick zum Gipfelaufbau vom Ostgrat

Blick zum Gipfelaufbau vom Ostgrat

Höhe 2243 m ü. A.
Lage Tirol, Österreich
Gebirge Gleirsch-Halltal-Kette, Karwendel
Dominanz 0,34 km → Hohe Fürleg
Schartenhöhe 62 m ↓ Scharte zur Hohen Fürleg
Koordinaten 47° 20′ 28″ N, 11° 33′ 29″ OKoordinaten: 47° 20′ 28″ N, 11° 33′ 29″ O
Hundskopf (Karwendel) (Tirol)
Hundskopf (Karwendel)
Typ Felsgipfel
Gestein Kalk
Der Hundskopf von Süden

Der Hundskopf von Süden

pd2

Der 2243 m ü. A. hohe Hundskopf, auch Walder Zunterkopf[1], ist der östlichste Felsgipfel der Gleirsch-Halltal-Kette im Karwendel in Tirol. Südlich des Hundskopfes liegt das Inntal, nach Norden hin fällt er mit einer steilen Felswand zum Vomper Loch hin ab.

Wege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf den Gipfel führen zwei Steige. Von der westlich des Gipfelaufbaus gelegenen Mannl-und-Weibele-Scharte (2180 m ü. A.) ist der Gipfel über den Felix-Kuen-Klettersteig zu erreichen (Schwierigkeit B/C). Über den Ostgrat führt der ebenfalls teilweise versicherte und ausgesetzte Normalweg auf den Gipfel. Wegen seiner guten Erreichbarkeit von der Hinterhornalm aus wird der Gipfel relativ häufig besucht. Zur 1522 m ü. A. Meter hoch gelegenen Hinterhornalm kann man von Gnadenwald über eine Mautstraße zufahren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hundskopf, Karwendel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alpenvereinskarte 5/2 Karwendelgebirge Mitte, 2003