Hybrid-CD

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Hybrid CD)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

CDs mit mehreren unterschiedlichen Dateisystemen werden im Allgemeinen als Hybrid-CDs bezeichnet. Dazu gehören beispielsweise Daten-CD-ROMs mit einer Audio-CD-Spur. Im speziellen werden aber CD-ROMs für Microsoft Windows und Apple Macintosh als Hybrid-CD bezeichnet, auf denen sich sowohl ein ISO-9660-Dateisystem als auch ein HFS+-, bei älteren CD ein HFS-Dateisystem, befindet.

Eingesetzt werden Hybrid-CDs unter anderem bei Hypertext-Literatur und Computerspielen (für mehrere Systeme oder mit zusätzlicher Musik). Teilweise werden sie auch auf Audio-CDs zu Zwecken des Kopierschutzes verwendet.

Als Hybrid-ISO werden Images bezeichnet, die identisch sowohl auf eine CD gebrannt als auch auf einen Massenspeicher wie USB-stick aufgezogen werden können. Diese können auf beiden Datenträgern booten, indem zusätzlich zur CD-Boot-Struktur am Anfang ein Master Boot Record (bzw. eine GPT) mit passendem Bootcode vorhanden ist.[1][2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://manpages.ubuntu.com/manpages/natty/man1/isohybrid.1.html
  2. https://plus.google.com/105696767572828808697/posts/iwT51iMjayQ