IG Dampflok Nossen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
52 8131 der WFL bei einem Eisenbahnfest im Bahnbetriebswerk Nossen

Die IG Dampflok Nossen ist ein Gemeinnütziger Verein in Nossen an der Bahnstrecke Borsdorf–Coswig in Sachsen gelegen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lokomotive 234.304 als Dauerleihgabe in Nossen
Lokomotive 35.1113 als Dauerleihgabe in Nossen
zweiachsige normalspurige Lokomotive von der Maschinenfabrik Kaluga aus dem Jahr 1989
Kleinlokomotive der Reihe N4

Nossen ist ein Eisenbahnknotenpunkt, in dem die Bahnstrecken Borsdorf–Coswig, die Zellwaldbahn, die Bahnstrecke Riesa–Nossen und die Schmalspurbahn Freital-Potschappel–Nossen zusammenkamen. Deshalb entstanden umfangreiche Bahnanlagen und ein Bahnbetriebswerk zur Versorgung der Fahrzeuge. Durch schrittweise Stilllegungen der Strecken ab 1972 verlor der Knoten und das Bahnbetriebswerk schrittweise seine Bedeutung.

Im Bahnbetriebswerk gründete sich 1992 der Verein IG Dampflok Nossen, der sich zum Ziel gemacht hat, die Eisenbahntradition des Eisenbahnknotens Nossen und der Zellwaldbahn aufrecht zu halten. Dabei spielt der Museumsbahnhof Großvoigtsberg eine besondere Rolle in den Aktivitäten des Vereines. Ein wichtiges wirtschaftliches Standbein für das Vorhaben des Vereines war das Vorhandensein des anfangs noch durchgeführten Personenverkehrs auf der Bahnstrecke Borsdorf–Coswig und die Anbindung des Tanklagers Rhäsa an das verbliebene Eisenbahnnetz der Bahnstrecke Riesa–Nossen, was einen regelmäßigen Eisenbahnbetrieb garantierte. Seit 2015 findet kein regelmäßiger öffentlicher Personennahverkehr in Nossen mehr statt. Züge erreichen die Kleinstadt nur noch durch gelegentliche Gütertransporte.

Die umfangreichen Gleisanlagen des Bahnbetriebswerkes und die vorhandenen Möglichkeiten zur Lokreparatur boten sich für Aktivitäten von Privatbahnen an. Gegenwärtig hat hier die Wedler-Franz-Logistik mit zahlreichen Fahrzeugen ihren Sitz. Im Bahnbetriebswerk werden Rekonstruktionen von historischen Fahrzeugen durchgeführt, wie die 99 715 und die 18 201. Dazu kommen vereinseigene Dampfloks, wobei es sich hauptsächlich um 52.80 und 50.35 handelt. Der VT 4.12.02 stand schon im Nossener Lokschuppen, der genügend Platz für Unterstellmöglichkeiten bietet.

In Nossen vorhandene Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 52 8047 Baujahr 1944 als 52 6359, rekonstruiert 1962, vereinseigene Dampflok
  • 35 1113, Baujahr 1959, Dauerleihgabe vom DB Museum
  • 52 8131 der Wedler Franz Logistik
  • 50 3610 der Wedler Franz Logistik
  • 03 2155 der Wedler Franz Logistik
  • eine VIIk original und eine VIIk Neubau aus den Jahren 1929/1953
  • 110 101 aus dem Jahr 1968, vereinseigene Lokomotive
  • 234 304 Baujahr 1975 als 132 304, Leihgabe vom DB Museum
  • mehrere Kleinlokomotiven in Normalspur und Nebenfahrzeuge

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein führt regelmäßig Sonderfahrten mit dampf- und dieselbespannten Zügen durch, die zu verschiedenen Zielen in Sachsen und Thüringen führen. 2017 feierte er sein 25-jähriges Jubiläum. Die Lokomotiven von Wedler Franz Logistik wurden bisher bei verschiedenen Dampflokaktivitäten deutschlandweit verwendet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]