Ibrahim Starova

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ibrahim Temo

Ibrahim Starova (auch Ibrahim Temo; * 1865 in Struga als Ibrahim Ethem Sojliu; † 5. August 1945 in Constanța) war ein osmanischer Politiker albanischer Herkunft.

Starova und vier andere osmanische Intellektuelle (darunter Abdullah Cevdet) gründeten 1899 in der militärmedizinischen Akademie in Istanbul die Geheimorganisation İttihad-ı Osmani Cemiyeti (später das Komitee für Einheit und Fortschritt).[1] Dieses Komitee war die treibende Kraft hinter der Jungtürkischen Revolution 1908 gegen den Herrscher Abdülhamid den Zweiten.

Starova war Mitglied der Gesellschaft für Druck albanischer Schriften (albanisch Shoqëri e të shtypuri shkronja shqip).[1] Sein Bruder Nuri Sojliu war Mitunterzeichner der albanischen Unabhängigkeitserklärung.

Die Mittelschule in seinem Geburtsort Struga ist nach Ibrahim Temo benannt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hasan Kaleshi: Temo, Ibrahim. In: Biographisches Lexikon zur Geschichte Südosteuropas. Band 4. München 1981, S. 282–286

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b George Walter Gawrych: The crescent and the eagle: Ottoman rule, Islam and the Albanians, 1874-1913. I. B. Tauris, 2006, ISBN 1-84511-287-3.