Ile des Cendres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ile des Cendres
Höhe 20 m unter dem Meeresspiegel
Lage Vietnam
Koordinaten 10° 9′ 27″ N, 109° 0′ 50″ OKoordinaten: 10° 9′ 27″ N, 109° 0′ 50″ O
Ile des Cendres (Vietnam)
Ile des Cendres
Typ Submariner Vulkan
Letzte Eruption 13. Mai 1923

Ile des Cendres (vietnamesisch Hòn Tro[1][2], internationaler Name von französisch île des Cendres „Ascheninsel“) ist eine Gruppe von submarinen Vulkanen südöstlich der Küste von Vietnam.

Die Gruppe besteht aus zwei submarinen Schlackekegeln, die während der letzten Eruption 1923 zwei kurzlebige Inseln bildeten. Die eine Insel war 30 m hoch und 450 m lang, die andere Insel war nur 30 cm hoch und nur 30 m breit. Die Inseln erodierten danach bis unter den Meeresspiegel.[3] Ein dritter Kegel wuchs bis 20 m unter der Meeresoberfläche. Weitere Kegel treten zwischen Ile des Cendres und dem Festland Vietnams auf.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vật lý VMD: Hòn Tro (vietn.)
  2. khoahọc phó thông: Núi lửa từng hoạt động ngoài khơi Trung bộ (vietn.)
  3. volcanolive.com: Ile des Cendres Volcano - John Seach (engl.)
  4. Ile des Cendres im Global Volcanism Program der Smithsonian Institution (englisch)