Ina Hagenau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ina Hagenau

Ina Hagenau (* 1982 in Düren) ist eine Sängerin und Dozentin für Pop- und Jazzgesang an der städtischen Musikschule Düren. Gemeinsam mit ihrer Schwester Astrid betreibt sie das Institut für Stimmarbeit mit dem Namen “Stimmste?!”.

Nach dem Abitur am Rurtalgymnasium studierte Ina Hagenau Jazz- und Popgesang an der Artez Hogeschool voor de Kunsten in Arnhem (NL) und ist seitdem im Rheinland als Musikerin und Dozentin tätig. Mit ihrem Quartett i.n.a. debütierte sie 2009 mit dem Album „distance“. Zur Band gehören neben Hagenau Stefan Michalke (Klavier, Akkordeon, Fender Rhodes), BenTai Trawinski (Kontrabass) und Sebastian Bauer (Schlagzeug, Percussion).

Für Ina Hagenau bestehen keine Genregrenzen, am liebsten vermischt sie Jazz, Pop, Rock und Weltmusik zu einer sehr persönlichen Mischung, die oft gehörte Standards oder Popsongs in ein neues Licht taucht. Ihre Eigenkompositionen sind persönliche, kleine Geschichten, die mit Phantasie und Atmosphäre interpretiert dem Alltag eine spielerische Note geben. Ihre Erfahrungen in verschiedensten Besetzungen vom Akustikduo über Salonorchester und a cappella bis hin zur Big Band machen Ina Hagenau zu einer flexiblen Musikerin, die sowohl auf der Bühne als auch im Studio vielschichtig Facetten zeigt.

Mit ihrer Schwester Astrid betreibt Ina Hagenau das Unternehmen Stimmste!?.[1]

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007 – The Psychedelic Soul Orchestra celebrating the Music of Minnie Riperton
  • 2009 – i.n.a. – distance
  • 2011 – Salon Rouge – Tango, Foxtrott, Swing und mehr
  • 2012 – Bug Spencer – Bug´s Backup EP (digital)
  • 2012 – dance competition – Tanzorchester Michael Holz
  • 2014 – i.n.a. – Novemberland

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.aachener-zeitung.de/news/wirtschaft/gruenderinnen-geben-der-stimme-power-1.1346993