Industrieforschung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Industrieforschung (auch Industrielle Forschung) ist die wissenschaftliche und ingenieurmäßige Auseinandersetzung mit praktischen Fragestellungen, die sich meist aus den wirtschaftlichen Zielsetzungen der jeweiligen Einrichtung ergeben. Industrieforschung wird bei größeren Unternehmen betrieben, die ein Interesse an technologischem Fortschritt und praktisch umsetzbaren Erkenntnissen haben. Der Übergang zur Anwendungsforschung an Hochschulen, freien Instituten und anderen Einrichtungen ist fließend und wird weniger bedeutsam, je mehr sich der Hochschulbereich der Industrie öffnet.

In vielen Fällen unterstützt der Staat die Industrieforschung mit finanziellen Mitteln aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (früher Bundesministerium für Forschung und Technologie) und anderen Haushalten. Förderung ist auch über die Stiftung Industrieforschung (gegründet 1974) möglich. Auch die Europäische Union fördert die Industrieforschung, und grenzt sie von Grundlagenforschung und „Experimenteller Entwicklung“ einerseits und von „Prozessinnovation“ und „Betrieblicher Innovation“ andererseits ab.[1]

Literatur[Bearbeiten]

  • Gerhard Heske: East German Industrie/Industrie Ostdeutschlands 1950-2000. Historical Social Research 38 (2013) 4.
  • David A. Hounshell, John Kenly Smith Jr: Science and Corporate Strategy: Du Pont R and D, 1902-1980. University Press, Cambridge 1988.
  • Thomas Hughes: Die Erfindung Amerikas. Der technologische Aufstieg der USA seit 1870. C.H. Beck, München 1991.
  • Ulrich Marsch: Zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Industrieforschung in Deutschland und Großbritannien, 1880-1936. Schöningh, Paderborn 2000.
  • David F. Noble: America by design. Science, Technology, and the Rise of Corporate Capitalism. University Press, Oxford 1979.
  • Birger P. Priddat, Klaus-W. West (Hrsg.): Die Modernität der Industrie. Metropolis, 2012.
  • Leonard S. Reich: The Making of American Industrial Research: Science and Business at GE and Bell, 1876-1926. University Press, Cambridge 2002.
  • Ulrich Schmoch: Hochschulforschung und Industrieforschung: Perspektiven der Interaktion. Campus, Frankfurt am Main 2003.
  • Renate Tobies, Annette B. Vogt: Women in Industrial Research. Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2014, ISBN 978-3-515-10670-2.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gemeinschaftsrahmen für staatliche Beihilfen für Forschung, Entwicklung und Innovation (2006/C 323/01) im Amtsblatt der Europäischen Union vom 30. Dezember 2006.