Ingquza Hill

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ingquza Hill
Ingquza Hill Local Municipality
Map of the Eastern Cape with Ingquza Hill highlighted (2016).svg
Basisdaten
Staat Südafrika
Provinz Ostkap
Distrikt OR TamboVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Sitz Flagstaff
Fläche 2477 km²
Einwohner 278.481 (Oktober 2011)
Dichte 112 Einwohner pro km²
Schlüssel EC153
ISO 3166-2 ZA-EC
Webauftritt www.ihlm.gov.za (englisch)
Politik
Bürgermeister B. B. Goya
Partei African National Congress
Koordinaten: 32° 10′ S, 28° 35′ O

Ingquza Hill [iˈŋǃʱuz̤a] (englisch Ingquza Hill Local Municipality; ehemals Qaukeni, dann Ngquza Hill) ist eine Lokalgemeinde im Distrikt OR Tambo der südafrikanischen Provinz Ostkap. Der Verwaltungssitz der Gemeinde befindet sich in Flagstaff. Bürgermeister ist B. B. Goya.[1]

Die Gemeinde ist nach einem hier befindlichen Berg benannt. Der frühere Name Qaukeni ist die Bezeichnung einer Regional Authority der Pondo sowie des House of King Sicau. Die Gemeindebezeichnung wurde gewählt, weil es für die vereinte Bevölkerung von Lusikisiki und Flagstaff (ehemalige Transitional Local Councils) steht.[2]

Städte und Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Buhlanyanga
  • Dubana
  • Flagstaff[3]
  • Gabajana
  • Goso Forest
  • Hlwahlwazi
  • Joe Slovo
  • KuMathe
  • KwaBhala A
  • KwaBodweni
  • KwaThahle
  • Lambasi
  • Litlaphele
  • Lusikisiki
  • Luthulini
  • Makhwalweni
  • Malangeni A
  • Malizole
  • Mantlaneni
  • Marhamzeni
  • Mbila
  • Mcobotini
  • Mfinizweni
  • Mketengeni
  • Mkhamela
  • Mqwangqweni
  • Msikaba C
  • Mtwaku
  • Ndimakude
  • New Rest
  • Nkozo
  • Nkuluekweni
  • Nkunzimbini A
  • Phumlo
  • Port Grosvenor
  • Sipaqeni
  • Unity Park

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2011 hatte die Gemeinde 278.481 Einwohner. Davon waren 99,2 % schwarz.[4] Die Bevölkerung hat einen sehr hohen Jugendanteil, 46 Prozent sind 15 Jahre oder jünger. Die ungenügende medizinische Versorgung der überwiegend armen Bevölkerung trägt hier zu erheblich erschwerten Lebensbedingungen bei.[5] Erstsprache war zu 94,1 % isiXhosa, zu 2,2 % Englisch und zu 0,9 % isiZulu.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Local Government Handbook. South Africa: Ingquza Hill Local Municipality (EC153). auf www.municipalities.co.za (englisch).
  2. Department of Arts and Culture: Place Names. auf www.salanguages.com (englisch).
  3. South African History Online: Flagstaff. auf www.sahistory.org.za (englisch).
  4. Volkszählung 2011: Ngquza Hill. abgerufen am 2. September 2020.
  5. Ingquza Hill Local Municipality: Demographic Information. auf www.ihlm.gov.za (englisch).
  6. Statistics South Africa: Ngquza Hill. auf www.statssa.gov.za (englisch).