Ingrida Mačernytė-Panomariovienė

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ingrida Mačernytė-Panomariovienė (* 1971 in der Litauischen SSR) ist litauische Arbeitsrechtlerin, Professorin an der MRU-Universität (seit 2012).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1994 absolvierte Ingrida das Diplomstudium der Wirtschaftswissenschaften und 1998 der Rechtswissenschaften an der Vilniaus universitetas. Am 16. Dezember 2002 promovierte sie an der Lietuvos teisės universitetas zum Thema "Arbeitnehmergarantien nach der Zahlungsunfähigkeit des Arbeitgebers" (lit. Garantijos darbuotojams darbdaviui tapus nemokiam).[1] Mačernytė ist wissenschaftliche Sekretärin am Institut für Recht Litauens (hier arbeitet seit 2003).[2] Seit 2012 ist sie Professorin am Lehrstuhl für soziale Sicherheit und Arbeitsrecht an der MRU.[3]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dr.
  2. CV@1@2Vorlage:Toter Link/teise.org (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF)
  3. Lehrstuhl für soziale Sicherheit und Arbeitsrecht an der MRU

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]