Inhul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inhul
Інгул
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Inhul in Kirowohrad

Inhul in Kirowohrad

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Ukraine
Flusssystem Südlicher Bug
Abfluss über Südlicher Bug → Schwarzes Meer
Quelle im Dneprhochland bei Nowohorodka nahe KirowohradVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Mündung in Mykolajiw in den Südlichen Bug46.9907917599531.986865997314Koordinaten: 46° 59′ 27″ N, 31° 59′ 13″ O
46° 59′ 27″ N, 31° 59′ 13″ O46.9907917599531.986865997314
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 354 km[1]
Einzugsgebiet 9890 km²[1]
Abfluss[1]
Lage: 118 km oberhalb der Mündung
MQ
8,84 m³/s
Großstädte Kirowohrad

Der Inhul (ukrainisch Інгул; russisch Ингул/Ingul) ist ein linker Nebenfluss des Südlichen Bug. Er entspringt bei Nowohorodka, nördlich nahe Kirowohrad, fließt in südsüdwestlicher Richtung, ist etwa 354 km lang und mündet in einer Schleife bei Mykolajiw. An seinem linken Ufer befindet sich die älteste der drei in Mykolajiw bestehenden Werften, die Werft 61 Kommunara. Schon zu Zeiten der osmanischen Oberhoheit wurden an dieser Stelle Schiffe gebaut. An Nebenflüssen sind drei erwähnenswert: Der Beresiwka (74 km lang), der Hromoklija (102 km lang) und der Suhoklija (58 km lang).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Inhul – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Artikel Inhul in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)