Oblast Kirowohrad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oblast Kirowohrad
Кіровоградська область/Kirowohradska oblast
Wappen der Oblast Kirowohrad Flagge der Oblast Kirowohrad
Basisdaten
Oblastzentrum: Kropywnyzkyj
Offizielle Sprachen: Ukrainisch
Einwohner: 920.128 (2021)
Bevölkerungsdichte: 37,42 Einwohner je km²
in Städten: 63,6 %
Fläche: 24.588 km²
KOATUU: 3500000000
KATOTTH: UA35000000000016081
Kfz-Kennzeichen: BA, HA
Verwaltungsgliederung
Rajone: 4
Städte: 12
durch Oblast verwaltet: 4
durch Rajon verwaltet: 8
Stadtrajone: 2
Siedlungen städtischen Typs: 27
Dörfer: 991
Siedlungen: 19
Kontakt
Adresse: площа Кірова 1
25022, м. Кропивницький
Website: Offizielle Website
Karte
Republik MoldauUngarnSerbienRumänienRusslandPolenSlowakeiBelarusOblast WolynOblast RiwneOblast SchytomyrKiewOblast KiewOblast TschernihiwOblast SumyOblast LwiwOblast TernopilOblast ChmelnyzkyjOblast TranskarpatienOblast Iwano-FrankiwskOblast TscherniwziOblast WinnyziaOblast OdessaOblast TscherkassyOblast PoltawaOblast CharkiwOblast LuhanskOblast DonezkOblast KirowohradOblast MykolajiwOblast ChersonOblast DnipropetrowskOblast SaporischschjaAutonome Republik KrimSewastopolKarte
Über dieses Bild
Statistische Informationen

Die Oblast Kirowohrad (ukrainisch Кіровоградська область Kirowohradska oblast; russisch Кировоградская область Kirowogradskaja oblast) ist eine von 24 Oblasten in der Ukraine. Sie befindet sich im Zentrum der Ukraine. Sie hat 920.128 Einwohner (Anfang 2021; de facto).[1] In der Oblast befindet sich der geographische Mittelpunkt des Landes, die Siedlung Dobrowelytschkiwka. Die Region ist stark landwirtschaftlich geprägt. Nach Umbenennung der Oblasthauptstadt im Jahr 2016 in Kropywnyzkyj ist auch vorgesehen, die Oblast selbst in Oblast Kropywnyzkyj umzubenennen.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Oblast Kirowohrad nimmt eine zentrale Lage innerhalb des Landes ein und liegt in der Steppenzone. Sie ist ein überwiegend flacher Teil der Ukraine, die einzige Erhebung ist das Dneprhochland im Westen der Region. Die Oblast Kirowohrad liegt im Schnitt auf der Höhe von 205 Metern über dem Meeresspiegel. Der höchste Punkt liegt auf der Höhe von 269 Metern, der tiefste auf einer Höhe von 196 Metern. Einige kleinere Flüsse fließen durch die Region: Synjucha (mit einer Gesamtlänge durch die Oblast von 67 Kilometern), Tschornyj Taschlyk (120 km), Jatran (23 km), Inhul (116 km), Beresiwka (51 km), Synyzja (36 km), Inhulez (124 km), Welyka Wys (119 km), Tjasmyn (19 km).

10 km südlich der Stadt Dolynska befindet sich der etwa 80 ± 20 Millionen Jahre alte Einschlagkrater von Selenyj Haj.

Im Norden grenzt die Oblast an die Oblast Tscherkassy, im Nordosten an den Dnepr und die Oblast Poltawa, im Osten an die Oblast Dnipropetrowsk, im Süden an die Oblast Mykolajiw und im Westen in kurzen Abschnitten an die Oblast Odessa sowie die Oblast Winnyzja.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Oblast Kirowohrad entstand (als Oblast Kirowograd) am 10. Januar 1939 aus den nördlichen Gebieten der Oblast Mykolajiw. Seinen heutigen Umfang hat das Gebiet seit 1954. In jenem Jahr trat es Rajons an die Oblast Tscherkassy ab und erhielt dafür verschiedene Rajons, die bis dahin zur Oblast Odesa gehört hatten.

Größte Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadt Ukrainischer Name Russischer Name Einwohner
1. Januar 2021
Kropywnyzkyj Кропивницький Кропивницкий 222.695
Oleksandrija Олександрія Александрия 77.303
Switlowodsk Світловодськ Светловодск 43.931
Snamjanka Знам'янка Знаменка 21.749
Dolynska Долинська Долинская 18.460
Nowoukrajinka Новоукраїнка Новоукраинка 16.338
Hajworon Гайворон Гайворон 14.214
Nowomyrhorod Новомиргород Новомиргород 10.910
Bobrynez Бобринець Бобринец 10.559
Mala Wyska Мала Виска Малая Виска 10.133
Smoline Смоліне Смолино 9.396
Quellen:Ukrainisches Amt für Statistik, Seiten 26 und 27 und Sekundärquelle City Population

Siehe auch: Liste der Städte in der Oblast Kirowohrad

Administrative Unterteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Oblast Kirowohrad ist verwaltungstechnisch in 4 Rajone unterteilt, bis zur großen Rajonsreform am 18. Juli 2020[2] war sie in 21 Rajone sowie 4 direkt der Oblastverwaltung unterstehende (rajonfreie) Städte unterteilt. Dies waren die Städte Oleksandrija, Snamjanka, Switlowodsk sowie das Verwaltungszentrum der Oblast, die Stadt Kropywnyzkyj.

Rajone der Oblast Kirowohrad mit deren Verwaltungszentren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oblast Kirowohrad (Oblast Kirowohrad)
Holowaniwsk
Kropywnyzkyj
Nowoukrajinka
Oleksandrija
Karte der Rajone der Oblast mit ihren gleichnamigen Verwaltungszentren
Rajone der Oblast Kirowohrad
Deutsche Bezeichnung Ukrainische Bezeichnung Verwaltungszentrum Weitere frühere (bis 2020) Rajonzentren und rajonfreie Städte
Rajon Holowaniwsk Голованівський район
Holowaniwskyj rajon
Holowaniwsk
(Siedlung städtischen Typs)
Blahowischtschenske, Hajworon, Nowoarchanhelsk, Wilschanka
Rajon Kropywnyzkyj Кропивницький район
Kropywnyzkyj rajon
Kropywnyzkyj
(Stadt)
Bobrynez, Dolynska, Kompanijiwka, Nowhorodka, Oleksandriwka, Snamjanka, Ustyniwka
Rajon Nowoukrajinka Новоукраїнський район
Nowoukrajinskyj rajon
Nowoukrajinka
(Stadt)
Dobrowelytschkiwka, Mala Wyska, Nowomyrhorod
Rajon Oleksandrija Олександрійський район
Olexandrijskyj rajon
Oleksandrija
(Stadt)
Onufrijiwka, Petrowe, Switlowodsk

Bis 2020 gab es folgende Rajonsaufteilung:

Karte der Rajone und rajonfreien Städte der Oblast (bis 2020)
Rajone der Oblast Kirowohrad bis 2020
Deutsche Bezeichnung Ukrainische Bezeichnung Verwaltungszentrum 2020 aufgegangen in
Rajon Blahowischtschenske Благовіщенський район
Blahowischenskyj rajon
Blahowischtschenske
(Stadt)
Rajon Holowaniwsk
Rajon Bobrynez Бобринецький район
Bobrynezkyj rajon
Bobrynez
(Stadt)
Rajon Kropywnyzkyj
Rajon Dobrowelytschkiwka Добровеличківський район
Dobrowelytschkiwskyj rajon
Dobrowelytschkiwka
(Stadt)
Rajon Nowoukrajinka
Rajon Dolynska Долинський район
Dolynskyj rajon
Dolynska
(Stadt)
Rajon Kropywnyzkyj
Rajon Hajworon Гайворонський район
Hajworonskyj rajon
Hajworon
(Stadt)
Rajon Holowaniwsk
Rajon Holowaniwsk Голованівський район
Holowaniwskyj rajon
Holowaniwsk
(Siedlung städtischen Typs)
Rajon Holowaniwsk
Rajon Kompanijiwka Компаніївський район
Kompanijiwskyj rajon
Kompanijiwka
(Siedlung städtischen Typs)
Rajon Kropywnyzkyj
Rajon Kropywnyzkyj (bis 2018 Rajon Kirowohrad)[3] Кропивницький район
Kropywnyzkyj rajon
Kropywnyzkyj
(Stadt)
Rajon Kropywnyzkyj
Rajon Mala Wyska Маловисківський район
Malowyskiwskyj rajon
Mala Wyska
(Stadt)
Rajon Nowoukrajinka
Rajon Nowoarchanhelsk Новоархангельський район
Nowoarchanhelskyj rajon
Nowoarchanhelsk
(Siedlung städtischen Typs)
Rajon Holowaniwsk
Rajon Nowhorodka Новгородківський район
Nowohorodkiwskyj rajon
Nowhorodka
(Siedlung städtischen Typs)
Rajon Kropywnyzkyj
Rajon Nowomyrhorod Новомиргородський район
Nowomyrhorodskyj rajon
Nowomyrhorod
(Stadt)
Rajon Nowoukrajinka
Rajon Nowoukrajinka Новоукраїнський район
Nowoukrajinskyj rajon
Nowoukrajinka
(Stadt)
Rajon Nowoukrajinka
Rajon Oleksandrija Олександрійський район
Olexandrijskyj rajon
Oleksandrija
(Stadt)
Rajon Oleksandrija
Rajon Oleksandriwka Олександрівський район
Olexandriwskyj rajon
Oleksandriwka
(Siedlung städtischen Typs)
Rajon Kropywnyzkyj
Rajon Onufrijiwka Онуфріївський район
Onufrijiwskyj rajon
Onufrijiwka
(Siedlung städtischen Typs)
Rajon Oleksandrija
Rajon Petrowe Петрівський район
Petriwskyj rajon
Petrowe
(Siedlung städtischen Typs)
Rajon Oleksandrija
Rajon Snamjanka Знам'янський район
Snamjanskyj rajon
Snamjanka
(Stadt)
Rajon Kropywnyzkyj
Rajon Switlowodsk Світловодський район
Switlowodskyj rajon
Switlowodsk
(Stadt)
Rajon Oleksandrija
Rajon Ustyniwka Устинівський район
Ustyniwskyj rajon
Ustyniwka
(Siedlung städtischen Typs)
Rajon Kropywnyzkyj
Rajon Wilschanka Вільшанський район
Wilschanskyj rajon
Wilschanka
(Siedlung städtischen Typs)
Rajon Holowaniwsk

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Oblast wurde im Jahr 1939 gegründet und besteht in heutigem Umfang seit 1954. Bis 1970 gab es ein Wachstum. Seither nimmt die Einwohnerschaft ständig ab. Die städtische Bevölkerung sank seit 1989 um 21,19 %, die Zahl der Bewohner auf dem Land nahm im gleichen Zeitraum um 32,58 % ab. Seit der Jahrtausendwende verlor der Oblast rund 244.000 Bewohner oder 20,99 % der Bevölkerung.

rot: Volkszählungen in der Sowjetunion (bis 1989) und der Ukraine (2001); grün: Schätzungen des Ukrainischen Statistisches Amtes, jeweils 1. Januar[4]

Volksgruppen und Sprachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ukrainer stellten bei der letzten Volkszählung 2001 in allen Städten und Rajons eine deutliche Bevölkerungsmehrheit. Der Anteil der Russen, Moldauer, Belarussen und Bulgaren ist seit 1989 erheblich gesunken, während der Anteil der Ukrainer und Armenier deutlich gestiegen ist. Russische Minderheiten leben fast gänzlich in den Städten und den städtischen Vororten[5].

Nationalität Einwohner 1989 (%) 2001 (%) Veränderung (%)[6]
Ukrainer 1.014.616 85,3 90,1 −3,1 %
Russen 83.929 11,7 7,5 −41,7 %
Moldauer 8.274 0,9 0,7 −22,6 %
Weißrussen 5.550 0,8 0,5 −42,5 %
Armenier 2.994 0,1 0,3 +340 %
Bulgaren 2.205 0,3 0,2 −30,0 %

Eine klare Bevölkerungsmehrheit spricht Ukrainisch als Muttersprache. Selbst in den Städten benutzen mehr als vier von fünf Ukrainisch als Umgangssprache. Rund 73 % aller Personen mit Russisch als Umgangssprache leben in den vier Städten Kropywnyzkyj (bis 2016 Kirowohrad), Oleksandrija, Snamjanka und Switlowodsk, wo nur 40 % aller Bewohner des Oblasts zuhause sind. Alle anderen sprachlichen Minderheiten leben verstreut über die gesamte Oblast.

Muttersprache 2001 (%)[7]
Ukrainisch 88,89
Russisch 10,02

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Oblast Kirowohrad – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Державна служба статистики України. In: www.ukrstat.gov.ua. Abgerufen am 12. April 2022.
  2. Верховна Рада України; Постанова від від 17.07.2020 № 807-IX Про утворення та ліквідацію районів
  3. Верховна Рада України; Постанова від 20.11.2018 № 2615-VIII Про перейменування Кіровоградського району Кіровоградської області
  4. http://database.ukrcensus.gov.ua/Mult/Dialog/varval.asp?ma=02_01&path=../Database/PASPORT/2/&search=VINNYTSKA%20OBLAST&lang=2&multilang=en
  5. Bevölkerung nach Volksgruppen nach der Volkszählung 2001
  6. http://2001.ukrcensus.gov.ua/eng/results/general/nationality/
  7. http://2001.ukrcensus.gov.ua/eng/results/general/language/Kirovohrad/