Inio Asano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inio Asano (jap. 浅野 いにお, Asano Inio; * 1980 in der Präfektur Ibaraki, Japan) ist ein japanischer Manga-Zeichner.

Biografie[Bearbeiten]

Inio Asano studierte an der Tamagawa-Universität. 2000 gab er mit der Kurzgeschichte Futsū no Hi (普通の日) sein Debüt als professioneller Mangaka; diese Geschichte erschien in einem Sondermagazin des Big Comic Spirits. Daraufhin war er als Assistent beim Manga-Zeichner Shin Takahashi angestellt. 2001 gewann er mit einer anderen Kurzgeschichte, Uchū kara Konnichi wa (宇宙からコンニチハ), den Nachwuchswettbewerb des Manga-Magazins Sunday Gene-X, für das er fortan weitere kurze Comics, aber auch Serien schuf. Die Serie What a Wonderful World! (素晴らしい世界, Subarashii Sekai) wurde von 2002 bis 2004 in diesem Magazin veröffentlicht. Sie besteht aus 19 nur sehr lose miteinander verbundenen Geschichten über das Leben junger Leute in der japanischen Gesellschaft. Der Shōgakukan-Verlag publizierte diese Geschichten auch in zwei Büchern. Als eine Art Fortsetzung zu What a Wonderful World! kam 2005 Sun Village (ひかりのまち, Hikari no Machi) heraus.

Für einen kleineren Verlag, Ōta Shuppan, bzw. für dessen Lifestyle-Magazin Quick Japan zeichnete er von 2003 bis 2005 die experimentellere Serie Das Feld des Regenbogens (虹ヶ原ホログラフ, Nijigahara Holograph).

Seit 2005 ist Asano vor allem für das Young Sunday-Magazin tätig. Für dieses schuf er von 2005 bis 2006 die Serie Solanin (ソラニン), seit 2007 arbeitet er an Gute Nacht, Punpun (おやすみプンプン, Oyasumi Punpun), welchen er 2013 vollendete.

Parallel dazu veröffentlicht er von 2009 bis 2013 in Ōta Shuppans Manga Erotics F-Magazin das später zweibändige Werk Mädchen am Strand (うみべの女の子, Umibe no onna no ko).[1]

Sein Werk wurde ins Deutsche, Englische, Französische und Italienische übersetzt. Auf Deutsch ist bislang What a Wonderful World (2007 bei EMA), Sun Village (2010 bei Schreiber & Leser bzw. Shodoku), sowie bei Tokyopop Gute Nacht, Punpun (ab 2013), Solanin, Das Feld des Regenbogens (jeweils 2013) und Das Mädchen am Strand (2014) erschienen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Solanin's Asano to End Umibe no Onna no Ko Manga. Anime News Network, 9. September 2012 (englisch)