Institut für Schauspiel, Film- und Fernsehberufe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Institut für Schauspiel, Film- und Fernsehberufe (ISFF) ist eine öffentlich-rechtliche Einrichtung an der Volkshochschule Berlin Mitte zur Weiterbildung von Film- und Fernsehschaffenden, Schauspielern und Musicaldarstellern mit abgeschlossener Berufsausbildung.

Das Institut wurde im Jahr 1997 gegründet und kooperiert mit Filmproduktionen, Berufsverbänden und wichtigen Institutionen der Branche. Geleitet wird es von Jutta Wiegmann, die seit 2005 kontinuierlich Jurymitglied des Grimme-Preises ist. Das Institut zählt zu den größten zertifizierten Weiterbildunginstituten der Branche in Deutschland. Neben der Weiterbildung wird auch Wert auf die Weitervermittlung gelegt. Das Grimme-Institut und das ISFF führen einmal jährlich die Kooperationsveranstaltung "Grimme trifft die Branche" abwechselnd in Berlin und München durch.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]