Internet in Aserbaidschan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In Aserbaidschan nutzten 2016 etwa 61,1 % der Bevölkerung das Internet[1], was über dem weltweiten Durchschnitt von 51,7 % liegt.[2] Die Top-Level-Domain von Aserbaidschan ist .az.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entwicklung des Internets in Aserbaidschan wird von der Regierung unter dem Gesichtspunkt einer nationalen Strategie verfolgt, es zu einem IT-Entwicklungszentrum in der Kaukasus-Region zu befördern. Die Regierung von Aserbaidschan sucht im Rahmen dieser Strategie ausländische Partner zur Verwirklichung dieses Konzepts.[3] Das Ziel war eine Internetversorgung der Bevölkerung von 85 Prozent im Jahr 2013 zu verwirklichen.[4] Die International Telecommunication Union berichtet, dass eine Rate von 58,7 Prozent erreicht wurde.[5]

Das Internet in Aserbaidschan ist größtenteils frei von systematischen Eingriffen oder Blockaden durch die Regierung. Allerdings geht sie rigide gegen die politische Opposition vor, die sie in Onlineforen kritisiert.[3]

Zensur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das als autoritär geltende Regime geht im Internet einen Weg, den manche Leute „vernetzte Autorität“ nennen. Dies ist ein Mittelweg zwischen freiem Zugang und Zensur. Nach außen hat das Land gibt sich die Regierung demokratisch, wenn es um das Internet geht, drohen Kritikern der Regierung Arrest und Verfolgung.

Internetseiten werden, wenn es Proteste gegen die Regierung gibt, zeitweise abgeschaltet. Die beliebte Internet-Seite Ingur wurde beispielsweise 2013 gesperrt, da Anonymous 1,7 Gigabyte Daten des lokalen Geheimdienstes online stellte. Weitere Beispiele für temporäre Sperren gab es auf den Internetseiten von Musavat, Azadliq, Bizim Yol, Turan News Agency und Radio Free Europe/Radio Liberty’s Azerbaijan Service.

Zwei satirische Seiten wurden aufgrund regierungsfeindlicher Darstellungen vom Netz genommen.

Facebook und Twitter werden zurzeit nicht zensiert. Sie werden von oppositionellen Kräften zunehmend benutzt, um ihre Meinung über das Land zu äußern. Die Benutzerzahlen von Facebook stiegen von 700 Tausend im Dezember 2011 auf eine Million im Jahr 2013 an. Davon waren die meisten Nutzer zwischen 18 und 24 Jahre alt. 64 % der Nutzer sind männlich.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Internet in Aserbaidschan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Internet Users by Country (2016) Internetlivestats.com (englisch). Zuletzt abgerufen am 31. Dezember 2017
  2. INTERNET USAGE STATISTICS The Internet Big Picture Internet World Stats (englisch). Zuletzt abgerufen am 31. Dezember 2017
  3. a b Azerbaijan. OpenNet Initiative. 30. Juni 2016. Abgerufen am 3. Oktober 2011.
  4. Number of Internet users to be increased to 85% in Azerbaijan. 25. Dezember 2013. Archiviert vom Original am 4. März 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/en.apa.az Abgerufen am 30. Juni 2016.
  5. Percentage of individuals using the Internet. 2013. Abgerufen am 14. Dezember 2014.
  6. Azerbaijan – Country report – Freedom on the Net – 2013 (englisch)