Inverkeithing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort im Vereinigten Königreich/Pop-Den

Inverkeithing
schottisch-gälisch Inbhir Ceitéinn
Blick auf den Hafen Inverkeithings
Blick auf den Hafen Inverkeithings
Koordinaten 56° 2′ N, 3° 24′ WKoordinaten: 56° 2′ N, 3° 24′ W
Inverkeithing (Schottland)
Inverkeithing
Inverkeithing
Einwohner 5280 Zensus 2011
Verwaltung
Post town INVERKEITHING
Postleitzahlen­abschnitt KY11
Vorwahl 01383
Landesteil Scotland
Council area Fife
Britisches Parlament Dunfermline and West Fife
Schottisches Parlament Cowdenbeath

Inverkeithing (Schottisch-Gälisch: Inbhir Ceitéinn)[1] ist eine Hafenstadt und früheres Burgh in Fife, Schottland am Firth of Forth. Der Name Inverkeithing ist schottisch-gälischen Ursprungs und bedeutet so viel wie Mündung des Keithing. Der Fluss Keithing fließt durch den Südteil des Ortes. Der Status eines Burgh wurde dem Ort im zwölften Jahrhundert von König David I. verliehen. Inverkeithing liegt etwa fünfzehn Kilometer nördlich des Edinburgher Flughafens und etwa sechs Kilometer vom Stadtzentrum Dunfermlines. Heute geht die Hafenstadt mit 5280 Einwohnern[2] in die Nachbarstädte Rosyth und Dalgety Bay über.

Bekannt ist der Ort insbesondere durch das Schiffsabbruchunternehmen Thomas W. Ward Shipbreakers Ltd., bei dem unter anderem so bekannte Schiffe, wie die Mauretania, die Britannic, die Olympic, die General Osorio oder die Robert Ley ihr Ende fanden.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Informationen des schottischen Parlaments
  2. Zensus 2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Inverkeithing – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien