Ipomoea asarifolia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ipomoea asarifolia
Systematik
Asteriden
Euasteriden I
Ordnung: Nachtschattenartige (Solanales)
Familie: Windengewächse (Convolvulaceae)
Gattung: Prunkwinden (Ipomoea)
Art: Ipomoea asarifolia
Wissenschaftlicher Name
Ipomoea asarifolia
(Desr.) Roem. & Schult.

Ipomoea asarifolia ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Prunkwinden (Ipomoea) aus der Familie der Windengewächse (Convolvulaceae). Die Art ist in Brasilien und möglicherweise in Peru verbreitet.

Beschreibung[Bearbeiten]

Ipomoea asarifolia ist eine unbehaarte, niederliegend-aufsteigend wachsende Prunkwinde mit herzförmig-nierenförmigen oder nahezu kreisförmigen Laubblättern, die 2,5 bis 8 cm lang werden, etwas breiter als lang und mit fünf bis sieben Adern handartig geadert sind. Ihre Blattstiele erreichen Längen von bis zu 2 cm.

Die Blütenstandsstiele haben eine Länge von etwa 2,5 cm, die Blütenstiele erreichen eine Länge von 1,5 bis 2 cm und sind oftmals papillös und leicht rau. Die Vorblätter sind eiförmig-langgestreckt und etwa 3 mm lang. Die Blüten haben auffällig ungleich geformte Kelchblätter, die äußeren sind eiförmig und nur halb so lang wie die langgestreckt-eiförmigen, 12 bis 14 mm langen inneren Kelchblätter. Die Krone ist trichterförmig, rosa-lila bis purpur-violett gefärbt. Die Staubfäden sind an der Basis abgeflacht und mit violetten Trichomen filzig behaart. Der Blütenboden ist fleischig.

Die Früchte enthalten schwarze, unbehaarte Samen.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Art ist in Süd- und Mittelamerika beheimatet. Sie kommt auf Bermudas, in Brasilien, Kolumbien, Ecuador, auf Jamaika, in Panama, Paraguay, Peru und Venezuela vor.[1]

Systematik[Bearbeiten]

Innerhalb der Gattung der Prunkwinden (Ipomoea) ist die Art in die Sektion Erpipomoea der Untergattung Eriospermum eingeordnet.

Belege[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • J. Francis Macbride: Convolvulaceae In: Flora of Peru, Fieldiana:Botany, Band XIII, Teil V, Nummer 1, Dezember 1959.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Daniel F. Austin und Zosimo Huaman: A Synopsis of Ipomoea (Convolvulaceae) in the Americas. In: Taxon, Band 45, Nummer 1, Februar 1996. Seiten 3–38.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Ipomoea asarifolia. In: S. Dressler, M. Schmidt, G. Zizka (Hrsg.): African plants - A Photo Guide. Senckenberg, Frankfurt/Main 2014.