Isabel Hecker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Isabel Hecker (* 1979 in Heidelberg) ist eine deutsche Fernseh- und Hörfunkjournalistin und Fernseh-Moderatorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Schulausbildung und dem Abitur im badischen Ort Walldorf studierte Isabel Hecker an der Uni Köln Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften, Soziologie und Psychologie und schloss dieses Studium im August 2004 ab.[1]

Es folgten zahlreiche Praktika in der Werbe- und der Fernsehbranche, bevor Hecker dann über die Stationen als studentische Hilfskraft und als Produktionsassistentin bei Lilipuz und der Bärenbude, zwei Formaten des WDR-5-Kinderhörfunks, der redaktionelle Einstieg gelang.[1]

Isabel Hecker hat mittlerweile ein Volontariat bei der WDR mediagroup licensing GmbH abgeschlossen und arbeitet als freie Autorin für Lilipuz und den WDR-Kinderwebchannel KIRAKA. Den größten Bekanntheitsgrad hat sie durch ihre Arbeit als Moderatorin des ARD-Wissensmagazins Kopfball erlangt. Sie geht seit April 2006 als Teil eines mittlerweile sechsköpfigen Moderatoren-Teams regelmäßig am Samstagmorgen in der ARD Alltagsphänomenen auf den Grund.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Kopfball - Fragebogen von Isabel, Zugriff: 31. Mai 2009