Isidora

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Isidora (kyrillisch: Иcидopa) ist ein weiblicher Vorname.

Etymologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Isidora kommt von dem griechischen Wort Isidoros und bedeutet das Geschenk der Isis (ägyptische Göttin). [1]

Ursprung der Verbreitung des Namens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Heilige Isidora erlitt bei den Christenverfolgungen unter dem römischen Kaiser Decius oder unter Valerian den Märtyrertod. Mit ihr starb ihre Schwester Neophyta. Dies geschah um 251 oder 258 nach Christus. [1]

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name wird deswegen in der christlichen Kultur mit dem Schwerpunkt auf Serbien, Russland, Italien und Spanien gebraucht, besonders in Griechenland.

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Isadora
  • Isidore, jedoch meist männlich, siehe Isidore
  • als Spitzname: Isa, Isica, Iso, Isi
  • die männliche Form: Isidor

Namensträgerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Isidora im Ökumenischen Heiligenlexikon