It’s All Over Now, Baby Blue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joan Baez und Bob Dylan auf dem Civil Rights March nach Washington, D.C., am 28. August 1963

It’s All Over Now, Baby Blue ist ein Song, der 1965 von Bob Dylan veröffentlicht wurde.

Dylan schrieb Text und Melodie vermutlich im Januar 1965 und nahm ihn für sein Album Bringing It All Back Home auf. Dabei wurde er von dem Bassisten Bill Lee begleitet. Der Song wurde am 22. März 1965 als Single veröffentlicht. Es wurde darüber spekuliert, ob Dylan mit dem Song seine Trauer über die vergebliche Liebe zu Joan Baez besingt oder ob er damit den Anhängern der Folkmusik erläutert, wieso er sich aus dem Folklager entfernt. Bis heute ist jedoch nicht bekannt, ob er überhaupt an eine konkrete Person dachte, oder ob im Text nicht eher eine Mischung verschiedener Personen behandelt wird.

2002 listete das Magazin Uncut den Song als die Nummer Elf der besten Dylan-Songs aller Zeiten.[1] In einem Leser-Poll des Magazins kam It’s All Over Now, Baby Blue auf den zehnten Platz der Dylan-Songs, während der Song in einem anderen Ranking auf Platz 7 kam.[2]

Joyce Carol Oates wurde zu ihrer Kurzgeschichte Where Are You Going, Where Have You Been? durch Dylans Song angeregt.

Die Textzeile “But it’s all over now, Baby Blue.” wurde 1987 für George Harrisons When We Was Fab benutzt.

Coverversionen[Bearbeiten]

Bereits 1966 erschien eine Coverversion der nordirischen Rockband Them mit Sänger Van Morrison, die eine der bekanntesten Interpretationen wurde. Van Morrison behielt den Song später auch als Solist im Repertoire. Im Laufe der Jahre wurde It’s All Over Now, Baby Blue immer wieder von anderen Künstlern interpretiert und dabei auch in andere Sprachen übertragen. Eine Auswahl zeigt die folgende Tabelle:

Jahr Interpret Bemerkung
1966 Them / Van Morrison eine der bekanntesten Versionen
1969 The Byrds
1972 Manfred Mann’s Earth Band
1973 Leon Russell Album Leon Live[3]
1977 Graham Bonnet Single (A-Seite)[4]
1984 The Chocolate Watchband
1995 Wolfgang Niedecken deutscher Titel: Jeder’s manchmohl einsam, nit nur du
2007 Nena Album Cover me[5]
2010 Element of Crime Album Fremde Federn[6]
 ? Bad Religion
 ? Barry McGuire
 ? Bryan Ferry
 ? Falco
 ? Grateful Dead
 ? Hole
 ? Joan Baez
 ? Joni Mitchell
 ? Marianne Faithfull
 ? Matthew Sweet & Susanna Hoffs
 ? Münchener Freiheit deutsche Version
 ? Roger Chapman
 ? Roland Berens deutsche Version
 ? The 13th Floor Elevators
 ? The Animals

Literatur[Bearbeiten]

  • Clinton Heylin: Bob Dylan: Behind The Shades – The Biography. Viking Penguin, 191, ISBN 0-670-83602-8.
  • P. Williams: Bob Dylan: Performing Artist, 1960–1973. 2. Auflage. Omnibus Press, 2004, 781844490950.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Uncut-Poll
  2. Mojo-Poll
  3. Leon Russell
  4. http://www.discogs.com/Graham-Bonnet-Its-All-Over-Now-Baby-Blue/release/3071380
  5. http://www.nena.de/discografie/cover-me
  6. http://www.element-of-crime.de/wp/releases/album-2/