Jörg Kastner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jörg und Corinna Kastner lasen während „Hannover im Wort“ zur Bücherverbrennung in Hannover

Jörg Kastner (* 1962 in Minden) ist ein deutscher Schriftsteller.

Leben und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur am Mindener Besselgymnasium und dem Wehrdienst studierte Kastner ab 1984 Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld.[1] Während des Studiums begann er mit dem Schreiben von Zeitschriftenartikeln und Kurzgeschichten. Auch für Heftromane wie Jerry Cotton, Trucker King und die eigenkonzipierte Reihe !Amerika! trug er zahlreiche Bände bei.[2] 1991 erschien sein erstes Buch: Das große Raumschiff Orion Fanbuch. 1993 legte Kastner das zweite Staatsexamen als Volljurist ab, entschied sich aber gegen eine juristische Karriere.[3] Stattdessen verfolgte er eine berufliche Laufbahn als freischaffender Schriftsteller mit fantastischen Erzählungen und historischen Romanen. Mitte der 1990er Jahre gelang Kastner der Durchbruch zum breiten Lesepublikum mit der Germanensaga um Arminius (Hermann der Cherusker).

Kastners bislang größter Bucherfolg sind die Vatikan-Thriller um den Engelspapst.

Jörg Kastner lebt als freier Schriftsteller mit seiner Frau Corinna in Hannover.[3]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mystery-Thriller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Historische Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Germanen-Saga:
    • Thorag oder Die Rückkehr des Germanen (1996)
    • Der Adler des Germanicus (1997)
    • Marbod oder Die Zwietracht der Germanen (1998)
    • Die Germanen von Ravenna (1999)
    • Arminius – Fürst der Germanen (2001)
  • Anno 1074 – Der Aufstand gegen den Kölner Erzbischof
  • Anno 1076 – Die Schatten von Köln
  • Die Flügel des Poseidon (1996)
  • Die Oase des Scheitans (2000)
  • Im Schatten von Notre-Dame (2000)
  • Widukinds Wölfe (August 2001)
  • Die Farbe Blau (Februar 2005)
  • Das wahre Kreuz (März 2007)
  • Die Tulpe des Bösen (November 2008)

Phantastische Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Runenschwert (1997)
  • Die Nebelkinder (2000)
  • Die Steinprinzessin (Juli 2002)

Thriller und Krimis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wenn der Golem erwacht
  • Dr. Watson und der Fall Sherlock Holmes
  • Sherlock Holmes und der Schrecken von Sumatra

Bücher zu Film & Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das große Raumschiff-Orion-Fanbuch (1991)
  • Das große Karl-May-Buch (1992)
  • Schaumpatrouille
  • Speed

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jörg Kastner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jörg Kastners Welten - Zur Person - Mein Leben und Schreiben. Abgerufen am 5. Februar 2012.
  2. Infos auf groschenhefte.de. Abgerufen am 18. März 2014.
  3. a b Jörg Kastner - Autorenportrait | AVA international GmbH - Autoren- und Verlagsagentur von Roman Hocke. Abgerufen am 5. Februar 2012.