Jüdischer Friedhof (Untermaubach)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grabstein auf dem jüdischen Friedhof in Untermaubach

Der Jüdische Friedhof Untermaubach ist ein jüdischer Friedhof in Untermaubach, einem Ortsteil der Gemeinde Kreuzau im Kreis Düren (Nordrhein-Westfalen). Der Friedhof liegt am Waldrand in Richtung Bogheim und ist über einen Feldweg erreichbar.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Friedhof war der Bestattungsort der jüdischen Gemeinden von Untermaubach, die ab dem 18. Jahrhundert entstand. Das Grundstück des Friedhofs hat eine Fläche von 3190 , von denen 631 m² eingezäunt sind. Die Entstehungszeit des Friedhofs ist nicht bekannt.

Heute sind noch acht Grabstellen erkennbar und drei stehende und ein liegender Grabsteine (Mazewot) sind vorhanden.

Schändungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Friedhof wurde 1971, 1979 und 1993 geschändet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Elfi Pracht: Jüdisches Kulturerbe in Nordrhein-Westfalen. Teil I. Regierungsbezirk Köln. Köln 1997, S. 106–107 (Beiträge zu den Bau- und Kunstdenkmälern im Rheinland, Bd. 34.1), ISBN 3-7616-1322-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jüdischer Friedhof Untermaubach (Kreuzau) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 50° 43′ 28,5″ N, 6° 26′ 39,5″ O