Jürgen K. Hultenreich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jürgen K. Hultenreich (2018)

Jürgen K. Hultenreich (* 1948 in Erfurt) ist ein deutscher Autor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jürgen K. Hultenreich wuchs in Erfurt auf und arbeitete dort als Schaufensterdekorateur, Musiker, Bibliothekar und Lyrikrezensent. 1966 war er nach einem Fluchtversuch sechs Monate in Erfurt inhaftiert und wurde während dieser Zeit für drei Wochen in die Psychiatrische Klinik Mühlhausen-Pfafferode zwangseingewiesen.[1] 1985 wurde ihm die Ausreise aus der DDR gestattet. Seitdem lebt er in Berlin-Wedding als freier Schriftsteller. Er verfasst Beiträge für den Rundfunk und das Fernsehen. Hultenreich ist Erster Landkomtur der Evangelischen Bruderschaft St. Georgs-Orden.[2]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jürgen K. Hultenreich bei der Gedenkbibliothek
  2. https://georgsbruderschaft.de/Ordensleitung_v.htm