Jac Jacobsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jac Jacobsen (* 5. Juni 1901 in Oslo; † 1996) war ein norwegischer Designer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach jahrelanger Arbeit in der Textilindustrie (1921 bis 1934) bereiste Jac Jacobsen Europa. 1937 entwickelte er die berühmte Leuchte, die Luxo-L1 mit dem Scherenarm-System, die heute in vielen Museen der Welt als Beispiel für klassisches Leuchtendesign ausgestellt wird. Grundlage war dabei das von George Carwardine 1933 für eine Tischlampe der Firma Terry & Sons entwickelte Gelenkprinzip Anglepoise, das sich an der Dimension und Funktion des menschlichen Armes orientiert.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Norway directory of industries and exports. Norges industri- og eksportkalender. Industri- og Eksportforlaget, Oslo, 1965, S. 620.
  • Norwegian American Chamber of Commerce: Norwegian American Commerce. Norwegian American Chamber of Commerce, New York, 1973, S. 26.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]