Jacksonville (Alabama)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jacksonville
Downtown Jacksonville Historic District (2015)
Downtown Jacksonville Historic District (2015)
Lage in Alabama
Lage im Calhoun County und in Alabama
Basisdaten
Gründung: 1833
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Alabama
County: Calhoun County
Koordinaten: 33° 49′ N, 85° 46′ WKoordinaten: 33° 49′ N, 85° 46′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 8.404 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 392,7 Einwohner je km2
Fläche: 21,4 km2 (ca. 8 mi2)
davon 21,4 km2 (ca. 8 mi2) Land
Höhe: 216 m
Postleitzahl: 36265
Vorwahl: +1 256
FIPS: 01-38272
GNIS-ID: 0159857
Website: www.jacksonville-al.org

Jacksonville ist eine Stadt im Calhoun County in Alabama. Bei der Volkszählung in den USA 2000 hatte die Stadt 8404 Einwohner. Es befindet sich in der Anniston-Oxford-Metropolregion.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jacksonville wurde im Jahr 1833 als Drayton gegründet. Es wurde allerdings schon 1834 nach Andrew Jackson, dem US-Präsidenten umbenannt. In der Stadt stehen mehrere Denkmäler an den Sezessionskrieg, so beispielsweise eine Statue des Offiziers John Pelham. Bis 1899 war die Stadt der County Seat des Calhoun Countys, bevor dieser nach Anniston verlegt wurde.

Acht Bauwerke und Stätten in Jacksonville sind im National Register of Historic Places (NRHP) eingetragen (Stand 5. Juli 2019), darunter der Downtown Jacksonville Historic District.[1]

Namensvarianten

Für die Stadt gibt es einige Bezeichnungsvarianten:

  • Drayton[2]
  • Greens Trading Post[3]
  • Jackson[4]
  • Jackson Ville[5]

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Census 2000 hatte Jacksonville 8404 Einwohner, 3274 Haushalte und 1735 Familien. Die Bevölkerungsdichte lag bei 393,3 Einwohnern pro km². 76,2 % der Einwohner waren Weiße, 20,18 % Afro-Amerikaner. Unter 18 Jahre alt waren 16,6 % der Einwohner, 65 Jahre oder älter waren 12 %. Insgesamt betrug das Durchschnittsalter 26 Jahre, damit liegt die Stadt deutlich unter dem amerikanischen Schnitt von 32,3 Jahren. 47,1 % der Bevölkerung waren männlich, 52,9 % weiblich.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Jacksonville führen Zwei Alabama State Routes:

Zum nächstgelegenen Flughafen, dem Anniston Metropolitan Airport, sind es nur etwa 26 km.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Jacksonville steht die Jacksonville State University, die etwa 10.000 Studenten beherbergt.

Des Weiteren gibt es vier öffentliche Schulen in Jacksonville:

  • Jacksonville High School
  • Kitty Stone Elementary School
  • Pleasant Valley High School
  • Pleasant Valley Elementary School

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jacksonville, Alabama – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Suchmaske Datenbank im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 5. Juli 2019.
    Weekly List im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 5. Juli 2019.
  2. Harris, W. Stuart. Alabama Place-Names. Huntsville, Ala.: Strode Publishers, 1982. p91
  3. Jolly, James Louis. The Place Names of Calhoun and Etowah Counties, Alabama. Tuscaloosa, Ala.: University of Alabama Dissertation, 1987. p224
  4. Jolly, James Louis. The Place Names of Calhoun and Etowah Counties, Alabama. Tuscaloosa, Ala.: University of Alabama Dissertation, 1987. p251
  5. a b c Jolly, James Louis. The Place Names of Calhoun and Etowah Counties, Alabama. Tuscaloosa, Ala.: University of Alabama Dissertation, 1987. p252
  6. Lindsey, Bertha Davis. A Study of Some Placenames in Calhoun County, Alabama. Auburn, Ala.: Auburn University Thesis, 1962. p40