Jacobabad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jacobabad
جیکب آباد
Staat: Pakistan Pakistan
Provinz: Sindh
Gegründet: 1847
Koordinaten: 28° 17′ N, 68° 27′ OKoordinaten: 28° 16′ 37″ N, 68° 27′ 5″ O

 
Einwohner: 191.098 (2017)
Zeitzone: PST (UTC+5)
Jacobabad (Pakistan)
Jacobabad

Jacobabad (Sindhi جيڪب آباد DMG Ǧaykub Ābād; Hindi जकोबाबाद IAST Jakobābād) ist eine Großstadt in der pakistanischen Provinz Sindh, ursprünglich Khangarh, dann 1847 von dem Offizier, Ingenieur und Beamten der britischen Ostindienkompanie John Jacob (1812–1858) neu angelegt. Sie liegt im gleichnamigen Distrikt im Norden der Provinz. Die Stadt hatte 2017 etwa 191.000 Einwohner.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einwohnerzahl ist in den vergangenen 50 Jahren enorm gestiegen, zuletzt mit einer Zuwachsrate von 1,7 % im Jahr:[1]

Jahr 1972 1981 1998 2017
Einwohner 57,596 79,365 138,780 191,098

Klimatabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jacobabad gilt als einer der heißesten Orte Südasiens. Bei der Hitzewelle in Südasien 2022 erreichten die Temperaturen dort am 30. April 49 °C.[2] Nach einer leichten Abkühlungsphase Anfang Mai stiegen die Temperaturen Mitte Mai wieder. Am 14. Mai wurden in Jacobabad Höchsttemperaturen von 51 °C gemessen.[3] Die Auswirkung der Hitze wird dadurch verstärkt, dass Bäume als Schattenspender in der Innenstadt und der Umgegend weitgehend abgeholzt und als Feuerholz verwendet wurden.[4]

Jacobabad
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
3
 
23
8
 
 
7
 
25
11
 
 
10
 
31
16
 
 
2
 
38
22
 
 
2
 
43
27
 
 
5
 
44
29
 
 
37
 
41
29
 
 
26
 
38
28
 
 
11
 
37
26
 
 
2
 
35
20
 
 
1
 
30
14
 
 
4
 
24
9
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: wetterkontor.de
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Jacobabad
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 22,6 25,2 31,3 38,0 43,1 44,3 40,6 38,2 37,0 35,3 30,1 24,1 Ø 34,2
Min. Temperatur (°C) 7,7 10,5 16,3 22,3 26,7 29,4 29,2 28,3 25,9 20,3 14,1 8,7 Ø 20
Niederschlag (mm) 3 7 10 2 2 5 37 26 11 2 1 4 Σ 110
Sonnenstunden (h/d) 7,8 7,6 8,0 8,3 8,6 9,1 7,6 8,4 9,3 9,3 8,9 7,9 Ø 8,4
Luftfeuchtigkeit (%) 47 40 37 30 26 41 56 63 59 46 45 50 Ø 45,1
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
22,6
7,7
25,2
10,5
31,3
16,3
38,0
22,3
43,1
26,7
44,3
29,4
40,6
29,2
38,2
28,3
37,0
25,9
35,3
20,3
30,1
14,1
24,1
8,7
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
3
7
10
2
2
5
37
26
11
2
1
4
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pakistan: Sindh. Cities, Municipalites & Towns. In: City Population. Thomas Brinkhoff, 2022, abgerufen am 18. Mai 2022.
  2. H. Ellis-Petersen, Shah Meer Baloch: ‘We are living in hell’: Pakistan and India suffer extreme spring heatwaves. In: The Guardian. 2. Mai 2022, abgerufen am 3. Mai 2022.
  3. Andreas Frey: Wie feuchte Hitze zum Killer wird. In: FAZ. 16. Mai 2022, abgerufen am 18. Mai 2022.
  4. Rahmat Tunio: ‘It seems this heat will take our lives’: Pakistan city fearful after hitting 51C. In: The Guardian. 25. Mai 2022, abgerufen am 25. Mai 2022.