Jacques-Louis Soret

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Jacques Louis Soret)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Jacques-Louis Soret

Jacques-Louis Soret (* 30. Juni 1827 in Genf; † 13. Mai 1890 ebenda) war ein Schweizer Chemiker und Physiker.

Soret lehrte ab 1873 Chemie und ab 1876 medizinische Physik an der Universität Genf. Dort entdeckte er 1878 gemeinsam mit Marc Delafontaine das Element Holmium.

Er beschrieb erstmals die Struktur des Ozons als dreiatomige Modifikation des Sauerstoffs.

Die Soret-Bande, eine starke Absorption im UV/VIS-Spektrum der Porphyrine, ist nach ihm benannt.[1]

Sein Sohn ist der Physiker und Chemiker Charles Soret (1854–1904).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jacques-Louis Soret: Analyse spectrale: Sur le spectre d’absorption du sang dans la partie violette et ultra-violette. In: Comptes rendus de l’Académie des sciences. 97, 1883, S. 1269–1270..