James McCourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

James "Jim" Vincent McCourt (* 24. Januar 1944 in Belfast) ist ein ehemaliger nordirischer Boxer.

McCourt war Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele 1964 im Leichtgewicht (-60 kg) hinter Józef Grudzień, Polen, und Welikton Barannikow, Sowjetunion. Bei den Europameisterschaften 1965 landete er ebenfalls hinter diesen beiden auf dem dritten Platz. Außerdem gewann McCourt 1966 mit einem Finalsieg über Aaron Popoola, Ghana, die Goldmedaille bei den Commonwealth Games 1967 im Halbweltergewicht (-63,5 kg).

McCourt war ein Meister der Verteidigung und als solcher ein ausgesprochener Konterboxer. Er bestritt in seiner Karriere 496 Kämpfe, von denen er nur 15 verlor.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • amateur-boxing.strefa.pl