Jaroslav Feistauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jaroslav Feistauer Skispringen SkilanglaufNordische Kombination
Nation TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Geburtstag 12. Mai 1909
Geburtsort Zlatá OlešniceOsterreich-UngarnÖsterreich-Ungarn Österreich-Ungarn
Karriere
Disziplin Skispringen
Skilanglauf
Nordische Kombination
 

Jaroslav Feistauer (* 12. Mai 1909 in Zlatá Olešnice; † unbekannt) war ein tschechoslowakischer Skisportler, der in den Nordischen Disziplinen Skispringen, Skilanglauf und Nordische Kombination aktiv war.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Feistauer, der jüngere Bruder von Josef Feistauer, der bei den Olympischen Winterspielen 1928 im Skilanglauf startete, gehörte bei den Olympischen Winterspielen 1932 in Lake Placid zum tschechoslowakischen Kader. Dort gelang ihm im Skisprung-Einzel von der Normalschanze der 26. Platz. Im folgenden 18-km-Skilanglauf erreichte er einen guten 20. Rang. In der Nordischen Kombination belegte er nach neunten Rang im Langlauf nach einem schwachen Springen den 13. Platz. Die gleiche Platzierung belegte er auch beim abschließenden 50-km-Skilanglauf-Einzelrennen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]